EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Tankt grünen Strom von der Photovoltaikanlage auf dem Landeskirchenamt: Das Dienstfahrzeug ist Elektroauto BMW i3, zu den Nutzern gehört Vizepräsident Dr. Johann Weusmann. Tankt grünen Strom von der Photovoltaikanlage auf dem Landeskirchenamt: Das neue Dienstfahrzeug ist das Elektroauto BMW i3. Zu den Nutzern gehört Vizepräsident Dr. Johann Weusmann.

Sommerpressegespräch

Grüne Mobilität

Es ist vier Meter lang und wiegt vergleichsweise schlanke 1.300 Kilo. Die Rede ist vom neuen Dienstfahrzeug im Landeskirchenamt, dem BMW i3, ein Auto, das mit grünem Elektrostrom fährt.

"Tankstelle" ist die Photovoltaikanlage, seit sieben Jahren auf dem Dach des Landeskirchenamts in Düsseldorf in Betrieb. Statt eines Dieselautos ist nun der Elektrowagen unterwegs. Frisch aufgeladen, schafft er bequem alle Fahrten an den Niederrhein, nach Bonn oder beispielsweise auch nach Dortmund. Nur weitere Dienstreisen, etwa ins Saarland, müssen mit den beiden anderen Wagen oder per Bahn getan werden.

Das Auto erfreue sich großer Beliebtheit, erklärte Vizepräsident Dr. Johann Weusmann beim Sommerpressegespräch. Er wies darauf hin, dass der Präses ja auch schon seit langem privat mit einem eAuto unterwegs ist, Weusmann nannte das gelbe Privatfahrzeug Rekowskis eigentümlich, aber das korrigierte der Präses: "futuristisch".

Der 125-kW-Elektromotor des i3 verbraucht 12,9 kWh auf 100 Kilometer. Die Reichweite nach sechs bis acht Stunden Laden beträgt bei einer Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h bis zu 160 Kilometer.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu, Foto: Eric Lichtenscheidt / 17.06.2015



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung