EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Mit Löwe: Ansicht der Website zum Musicalprojekt 'Daniel'. Mit Löwe: Ansicht der Website zum Musicalprojekt "Daniel".

Musicalprojekt

Die Geschichte Daniels - neu gehört, neu inszeniert

Singen, Theaterspielen, Verkleiden, Tanz, Malen, Werken & Gestalten. Das alles können Kinder und Jugendliche beim Musical-Projekt „Daniel“ in Fischbach. Pfarrer Carsten Heß sagt dazu: „Wir lernen und erleben gemeinsam. Das ist Kirche, die lebt.“

„Daniel“ heißt das Musik- und Theaterprojekt. Die Kirchengemeinden im Evangelischen Pfarramt Fischbach laden dazu Kids und Teens zwischen 6 und 14 Jahren ein. Am Anfang steht der Starter-Nachmittag am 15. Februar im Gemeindehaus Fischbach neben der evangelischen Kirche. Bis zu den beiden Aufführungen im November in Bärenbach stehen 14 Proben an wechselnden Orten an – so der heutige Stand der Planungen. Im Moment wirbt die Gemeinde, die zum Kirchenkreis Obere Nahe gehört, bei Mädchen und Jungen für die Teilnahme. Wie Pfarrer Heß erzählt, werden die beteiligten Kinder und Jugendlichen das Musical inhaltlich selbst mitgestalten. Gearbeitet wird mit der Vorlage von Hella Heizmann - darauf basierend entstehe eine neue Fassung, so Heß.

Die Geschichte des Musicals kommt - logo - aus dem Buch Daniel im Alten Testament. Daniel und seine Freunde, jüdischen Glaubens, mussten am babylonischen Königshof leben, nachdem sie als lebendige „Kriegsbeute“ dorthin entführt worden waren. Die Sache mit der Schrift an der Wand kommt vor, auch die Geschichte von „Daniel in der Löwengrube“. Im Musical gibt es eine Rahmenhandlung, die in der Gegenwart spielt. „Damals“ und „Heute“ treten in lebendige Beziehung zueinander: Alte Worte – neu gehört und inszeniert. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 12. Februar 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 14. Februar 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 13.02.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.