EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
EKiR-News

Dezember 2016

Artikelbild

Große Aufgabe

Als „große Aufgabe, in die Gott uns hineingestellt hat“, hat Landeskirchenrätin Christine Busch den Konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung beim Symposium zu ihrem Abschied beschrieben.


mehr

Artikelbild

Gottes Geist schafft Erneuerung

„Gott nimmt unsere Begabungen in Anspruch und wendet sie zum Guten", erklärt Manfred Rekowski in seiner Auslegung der Jahreslosung 2017. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland freut sich zudem auf das Reformationsjubiläum, das "vergnügt, erlöst, befreit" öffentlich, einladend und ökumenisch gefeiert wird.


mehr

Artikelbild

Und legte ihn in eine Krippe

Von Jesu Geburt, die Christinnen und Christen an Weihnachten feiern, zeugt die Gemeindekrippe im Evangelischen Gemeindehaus in Köln-Widdersdorf. „Und legte ihn in eine Krippe“ heißt das Fotoalbum mit Bildern von Anna Siggelkow zu Weihnachten 2016. Zu hören ist dazu die Weihnachtsgeschichte aus der neuen Lutherbibel 2017.


mehr

Eine Geschichte der Hoffnung

Die alte Weihnachtsgeschichte bleibt aktuell. Wie Maria und Josef auf der Suche nach einer Herberge waren, so sind auch heute Millionen von Menschen auf der Suche nach einer sicheren Zuflucht.  


mehr

Artikelbild

Die Frage der Ehre

Sie kennen das Mittel gegen Übergriffe und Aggression: „Wir reden“, sagt Onur Keskin. Er ist einer von 25 jungen Männern mit Migrationshintergrund, die seit November beim Projekt „Heroes“ in Wuppertal dabei sind. Frauen und Männer entscheiden gleichberechtigt über ihr Leben, das wird unter anderem bei den Workshops vermittelt. 


mehr

Artikelbild

Gottesdienste an Silvester und Neujahr

Ein Jahresabschlussgottesdienst am späten Nachmittag oder ein Konzert mit liturgischem Übergang ins neue Jahr, ein Neujahrsgottesdienst mit Musikgruppen aus den örtlichen Gemeinden oder ein Kantate-Gottesdienst: An Silvester und Neujahr gibt es im Rheinland eine große Auswahl. Eine Online-Suche hilft weiter.


mehr

Artikelbild

Zwischen Menschen gibt es keine Grenzen

„Memorandum of Understanding“ in Köln: Über die Zukunft von STUBE, dem Studienbegleitprogramm für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, haben sich Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Organisationen sowie Studierende bei einem Treffen verständigt und das Programm auf neue Beine gestellt. 


mehr

Fassungslos angesichts der Brutalität

„Wir sind fassungslos vor dieser Gewalt, vor dieser Menschenverachtung und vor dieser Brutalität“, sagt nach dem Anschlag von Berlin der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland in einem Video, das er in seinem Blog veröffentlicht hat. Die Möglichkeit, der Opfer zu gedenken, bietet eine Online-Gedenkseite auf trauernetz.de.


mehr

Artikelbild

Gedenkseite für die Opfer

Auf trauernetz.de haben wir eine Gedenkseite für die Opfer des Anschlages in Berlin eingerichtet. Wer möchte, kann dort ein Gebet verfassen, seine Trauer ausdrücken oder eine Kerze anzünden.


mehr

Artikelbild

Weihnachtspäckchen für Flüchtlinge: Fotos

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Landeskirchenamt, Evangelischem Büro NRW und Haus Landeskirchliche Dienste haben Nachbarn aus Kriegs- und Krisenregionen Weihnachtspäckchen überreicht. Jetzt wurden die 222 Päckchen zu Fuß hingebracht. In der Unterkunft im ehemaligen Finanzamt leben derzeit 300 Menschen, darunter 70 Kinder.


mehr

Artikelbild

Und sie lässt sich doch verbessern…

Sind sie wütend oder mutig, stur oder kreativ? Was zeichnet Menschen aus, die unsere Welt gerechter machen? Autorin Bettina von Clausewitz hat für ihr Buch „Wer, wenn nicht wir!“ mit einigen gesprochen. Ihre Geschichten ermutigen zum Nachmachen, denn Weltverbesserer sind vor allem eins: wichtig. 


mehr

Artikelbild

Wie Integration gelingen kann

Flüchtlinge stellen derzeit und in Zukunft eine zentrale Herausforderung für Europa und die deutsche Gesellschaft dar. Im neuen Buch „Geflüchtete in Deutschland“ bieten Expertinnen und Experten aus Kirche, Diakonie und Wissenschaft eine kritische Analyse und gute Praxisbeispiele der Flüchtlingsarbeit. 


mehr

Artikelbild

Keine Zeit fürs Heimweh

Judith Cantu Flores Reimann und Berit Hoffmann feiern Weihnachten und Chanukka im christlichen Dorf Nes Ammim in Israel. Die beiden 18-Jährigen aus Mülheim an der Ruhr haben via Skype von ihrem Freiwilligendienst und dem Miteinander der Religionen in dem internationalen Dialog- und Begegnungszentrum bei Haifa erzählt. 


mehr

Artikelbild

Begegnung im Zelt der Religionen

Unter dem Motto „Weißt Du, wer ich bin?" lädt auf dem Knuspermarkt in der Neuwieder Innenstadt das „Zelt der Religionen“ bis Freitag, 23. Dezember, dazu ein, verschiedene Glaubensgemeinschaften näher kennenzulernen. Eröffnet wurde das Begegnungszelt am vergangenen Samstag.


mehr

Artikelbild

Den Glauben zu den Menschen bringen

Reformationsjubiläum, neue Gemeindeformen und beispielsweise die Vorlage "Zeit fürs Wesentliche" sind Themen der Landessynode 2017. "Die Reformation ist kein Museumsstück", sagte Präses Manfred Rekowski in der Pressekonferenz zur Landessynode, in der es aber u.a. um die Abschiebungen nach Afghanistan ging.


mehr

Artikelbild

Zwischen Anpassung und Verweigerung: Widerstand in der NS-Zeit

Wie haben sich Christinnen und Christen im Dritten Reich verhalten? Und wie hat sich die Kirche in dieser Zeit positioniert? Die virtuelle Ausstellung „Widerstand!? Evangelische Christinnen und Christen im Nationalsozialismus“ hat jetzt auch einen rheinischen Teil.


mehr

Artikelbild

Nach dem Anschlag in Kairo

Als Tat radikaler Muslime, die den Frieden, die Wirtschaft und den Dialog der Religionen stören wollen, hat der ägyptische Theologe und Islamwissenschaftler Dr. Tharwat Kades den Bombenanschlag auf eine Kirche in Kairo am Sonntag verurteilt. 


mehr

Artikelbild

Menschenrechts-Experten: Auch Deutschland muss noch einiges tun

Anlässlich der diesjährigen Menschenrechtsaktion der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) fordern Fachleute auch von der Bundesregierung mehr Anstrengungen auf diesem Gebiet ein. "Auch bei uns ist das eine oder andere zu tun", kritisierte der frühere Menschenrechts-Beauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer (SPD).


mehr

Artikelbild

Lernen aus der Vergangenheit: Anerkennung und Schutz

Sie wurden geschlagen, ruhig gestellt und sexuell missbraucht. In den 50er und 60er Jahren soll es auch Pharmatests an Heimkindern in diakonischen Einrichtungen gegeben haben. Die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL) unterstützt Einrichtungen und Gemeinden im Umgang mit ihrer Vergangenheit und  entwickelt Schutzkonzepte. 


mehr

Artikelbild

Ein Oratorium zum 70. Geburtstag

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach gilt als eine seiner berühmtesten geistlichen Kompositionen. Die Kantorei Barmen-Gemarke führt das gesamte Werk an zwei Konzertabenden auf. Ein Höhepunkt im Festjahr des 70-jährigen Bestehens der Chorgemeinschaft. 


mehr

Artikelbild

Straßenarbeiter Gottes

Schon Martin Luther verglich Engel mit einer Wagenburg, die uns beschützt. Viele Menschen glauben an Engel. Dahinter steckt oft der Wunsch, Gott nahe zu sein - und eine Sehnsucht nach Geborgenheit.  Aus der Verbindung mit dem russischen Pskow kommen beispielsweise Engel, die perfekt eine Engel- und Kreuzform verbinden.


mehr

Artikelbild

„Was würde Taizé dazu sagen?“

Der Protestantismus feiert 500. Geburtstag, und damit ist auch die Spaltung der Kirche ein halbes Jahrtausend alt. Über das, was Christinnen und Christen verbindet, sprechen im Buch „Mehr Ökumene wagen“ der Bonner Pfarrer Siegfried Eckert und Frère Alois von der ökumenischen Kommunität Taizé in Frankreich. 


mehr

Artikelbild

Gute Mischung aus Theorie und Praxis

Nach 19 Workshop-Tagen und einen zweiwöchigen Praktikum war es soweit: Acht Mädchen und vier Jungen zwischen 16 und 19 Jahren haben die neunte Runde des journalistischen Nachwuchstraining „News4U“ beendet.


mehr

Artikelbild

Fairer Schmuck am Tannenbaum

Sie sieht aus wie ein kleiner Tennisball, meint ein Kind. Rund, mit Kordel, sehr schön - so lauten andere Beschreibungen der Kugel, die zur Aktion "Weihnachten weltweit" gehört, als Tannenbaumschmuck dient, fair gehandelt und zum Bemalen gedacht ist.


mehr

Kein Bild

Kirchliche Jugendverbände verschenkten faire Nikoläuse

Besuch vom Nikolaus bekamen die Abgeordneten des Düsseldorfer Landtags: Katholische und evangelische Jugendvertreter kamen in Begleitung des legendären Bischofs von Myra und schenkten den Parlamentariern fair gehandelte Schokoladen-Nikoläuse. 


mehr

Kein Bild

Diakonie und Flüchtlingsrat kritisieren "Abschreckungspolitik"

Das nordrhein-westfälische Innenministerium geht davon aus, dass rund 120.000 der 330.000 im vergangenen Jahr nach NRW gekommenen geflüchteten Menschen keine Bleibeperspektive haben. "Geltendes Recht muss durchgesetzt werden", so der zuständige Abteilungsleiter im Landesinnenministerium, Burkhard Schnieder. 


mehr

Artikelbild

Kindern Lust aufs Lesen machen

Es gab Ansprachen für die Erwachsenen und für die Kinder las Autor Stefan Gemmel aus seiner Adventsgeschichte „Weihnachtlicher Rettungszauber“ vor: In der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen wurden die Leseförderaktionen „Dezembergeschichten“ und „Adventskalender“ für Kitas und Grundschulen in Rheinland-Pfalz eröffnet. 


mehr

Artikelbild

Fürsorge ist nicht inklusiv

Kirche und Diakonie kümmern sich lieber um Menschen mit Behinderung, statt sie in ihre Mitte zu nehmen. Das analysieren Fachleute aus Theologie, Recht, Pädagogik und Sozialer Arbeit im Buch „Menschenrecht Inklusion“. Sie beschreiben auch, wie es anders geht. 


mehr
Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.