EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Hava Zaimi Verstehen kann nur auf Basis von Dialog passieren, sagt Hava Zaimi aus Düren.

Tag des christlich-islamischen Dialogs

Begegnung auf Augenhöhe

"Nur im Dialog erfahren wir voneinander mehr und können uns somit besser verstehen", sagt die Sozialpädagogin Hava Zaimi aus Düren. Sie nimmt am "Tag des christlich-islamischen Dialogs" am Samstag in Krefeld teil. Ein Statement.

Unter dem Motto "Zukunft im Dialog" findet am Samstag, 10. Mai 2014, der erste christlich-islamische Dialogtag in Krefeld statt. Auf dem Programm, das zu Austausch und Begegnung einlädt, stehen u.a. Podiumsdiskussionen, Workshops, Koran-Bibel-Meditationen sowie die Vorstellung von 30 erfolgreichen Dialog-Projekten und -Initativen auf dem "Basar des Dialogs". Dort ist auch die Dürener Sozialpädagogin und Migrationsberaterin Hava Zaimi mit einem Stand vertreten und wird über die Arbeit des Vereins Goldrute, einem Migrantinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt, informieren. Warum ihr der Dialogtag wichtig ist, erzählt sie hier:

"Ich fahre am 10. Mai zum Dialogtag nach Krefeld, weil ich für den Dialog zwischen Kulturen und Religionen bin und mich auch dafür einsetze. Als Frau, die in den Islam hineingeboren wurde und seit über 20 Jahren für die evangelische Kirche Flüchtlings- und Migrationsberatung machen darf, weiß ich aus persönlicher und beruflicher Erfahrung, wie wichtig es ist, sich auf Augenhöhe zu begegnen. Die Begegnung auf Augenhöhe kann nur geschehen, wenn Menschen sich verstehen. Verstehen kann nur auf der Basis von Dialog untereinander entstehen."

Hava Zaimi (50), ist Sozialpädagogin und Referentin im Zentrum für Sozial- und Migrationsberatung der Evangelischen Gemeinde zu Düren. Sie ist zweite Vorsitzende des Vereins Goldrute, einem Migrantinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt, und gehört dem Fachrat der Trägerkonferenz Migration und Flucht der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe an.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 7. Mai 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 8. Mai 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / sbe / Foto: privat / 08.05.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.