Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Umwandlung in ein Genderreferat beschlossen

Dr. Gabriele Kirchhoff wird neue Juristin im Frauenreferat

Pressemitteilung Nr. 60/2012

Dr. Gabriele Kirchhoff wird neue Juristin im Frauenreferat der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die Kirchenleitung hat die 40-jährige Düsseldorferin in diese Projektstelle berufen. Sie folgt Petra Hundhausen-Kelp nach, die in den Ruhestand getreten ist.

Nach dem Beschluss der Landessynode, dem obersten Leitungsgremium der rheinischen Kirche, soll das landeskirchliche Frauenreferat in ein Genderreferat umgewandelt werden. Bis zur geplanten Umwandlung im Jahr 2013 soll die neue Juristin unter anderem eine Ordnung für dieses neue Referat und entsprechende Satzungen erarbeiten. Verbunden mit der bis zum 31. März 2013 befristeten Stelle ist auch die Beratung und Begleitung der Kirchenkreise, Gemeinden, Ämter, Werke und Einrichtungen bei der Umsetzung des Gleichstellungsgesetzes.

Gabriele Kirchhoff, die Jura in Göttingen studiert hat, war nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Rechtsanwältin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei zuletzt als Justiziarin eines internationalen Medienunternehmens tätig. Die Mutter von drei Kindern beginnt ihren Dienst im Frauenreferat am 1. April.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 21. März 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 21. März 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 21.03.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.