EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Cartoon: ekir.de / Michael Hüter Cartoon: ekir.de / Michael Hüter

Epiphanias

Auf dem Weg zum Christuskind

"... da kamen Weise aus dem Morgenland" und fragten: "Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind gekommen, ihn anzubeten." So berichtet es der Evangelist Matthäus. In Bethlehem wurden die Weisen fündig.

Gut fünfzehn Jahrhunderte später machten sich Menschen auf den Weg und rangen um eine komplexe Reformation mit Christus im Fokus. Wiederum waren es – und da lassen wir jetzt der Einfachheit halber mal einige weg – drei Kluge: die Reformatoren Johannes Calvin, Martin Luther und Huldrych Zwingli. Zwei mal drei Personen - sie bringt Cartoonist Michael Hüter in seiner Zeichnung Reformationspuzzle zum 6. Januar, dem Epiphaniastag, zusammen.

Bildlich gesprochen begegnen sich Reformatoren und Weise auf dem Weg zum Christuskind. Und während die drei Weisen Gold, Weihrauch und Myrrhe überbrachten, besteht das Geschenk der Reformatoren in einem vielteiligen Puzzle, das ein komplexes Bild der Reformation ergeben dürfte.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu; Cartoon: Michael Hüter / 05.01.2016



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung