Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Zusammenschluss zweier eigenständiger Gemeinden

Duisburg-Essen: Neues Semester, neue Studierendengemeinde

Pressemitteilung Nr. 165 / 2010

Ab dem 11. Oktober beginnt an den meisten Universitäten mit dem Semesterbeginn auch das Veranstaltungsprogramm der landeskirchlichen Evangelischen Studierendengemeinden (ESG). An der Universität Duisburg-Essen und an der Folkwang Universität mit insgesamt 35.000 Studierenden ist jetzt die neu gegründete ESG Duisburg-Essen aktiv, die aus einem Zusammenschluss der bisher eigenständigen Studierendengemeinden in Essen und Duisburg hervorgegangen ist.

Die neue Studierendengemeinde wird von Landespfarrer Max Strecker geleitet. Er sieht in der Neugründung eine Chance: „Auch wenn die Neugründung mit dem Wegfall einer Pfarrstelle einhergeht, sind wir mit der neuen ESG an zwei Standorten nun ein klares Gegenüber zu der bereits 2003 gegründeten Zwei-Standorte-Universität Duisburg-Essen.“

Die ESG Duisburg-Essen ist eine von zehn Studierendengemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland. Neben Duisburg-Essen sind es die Hochschulstandorte in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Koblenz, Köln, Mönchengladbach, Saarbrücken, Trier und Wuppertal, an denen die rheinische Landeskirche präsent ist. Regelmäßige Hochschulgottesdienste inklusive Taufen und Trauungen, Seelsorge und Sozialberatung, Bildungsarbeit, geistliche und kulturelle Angebote und vielfältige Formen des Zusammenlebens sind feste Bestandteile der ESG-Arbeit, mit der die rheinische Kirche sich an Studierende sowie an das Lehrpersonal und Hochschulmitarbeitende wendet.

Die evangelischen Studierendengemeinden als Kirche an der Hochschule und Gemeinde auf dem Campus erreichen die Zielgruppe der meist noch kinderlosen 20- bis 30-jährigen Studierenden, erproben neue Gemeindemodelle und sind zudem wichtige Erfahrungsräume in Arbeitsfeldern wie dem interkulturellen und interreligiösen Dialog, so Pfarrer Strecker.

Mehr zur neuen ESG Duisburg-Essen im Internet: www.esg-due.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 4. Oktober 2010. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 4. Oktober 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 04.10.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.