EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Gutes für Andere: die Gewinnerinnen und Gewinner des Ehrenamtspreises 2016 der rheinischen Kirche. Gutes für Andere: die Gewinnerinnen und Gewinner des Ehrenamtspreises 2016 der rheinischen Kirche.

Ehrenamtspreis 2016

Drei starke ausgezeichnete Beispiele

Wie Jugendliche ihrem Stadtteil ein freundliches Gesicht geben, wie ein Kirchturm als Kletterturm Menschen in Bewegung bringt, wie Integration gemeinsam gelingt: Das zeigen die drei Projekte, die die Evangelische Kirche im Rheinland mit dem Ehrenamtspreis 2016 ausgezeichnet hat. Vizepräses Christoph Pistorius übergab die Preise.

Die Kullener Helferhände aus Aachen, der Kletterturm der Matthäus-Kirchengemeinde und des CVJM Bad Kreuznach sowie das Café International in Büchenbeuren seien Beispiele dafür, was an unterschiedlichen Orten dieser Kirche Großartiges geschehe, sagte Vizepräses Christoph Pistorius bei der Feier im Landeskirchenamt, wo er die Urkunden überreichte. Jedes Team erhält 1.000 Euro Preisgeld.

„Es ist nicht selbstverständlich und nicht alltäglich, dass Menschen ihre Zeit, ihre Kraft, ihre Ideen einbringen, um damit etwas Gutes für Andere zu bewirken“, sagte Pistorius weiter. Die Preisträger stünden stellvertretend für die mehr als 113.000 Menschen in der rheinischen Kirche, die sich ehrenamtlich engagieren. Zum Beispiel in Büchereien, Repaircafés oder Presbyterien. „Sie stehen hier als Ermutigung für uns alle“, so der Vizepräses.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / Fotos: Sergej Lepke / 02.09.2016



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.