Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Ökumenischer Gottesdienst am 3. Oktober in der Bonner Kreuzkirche

Tag der Deutschen Einheit: Kardinal, Präses und Metropolit feiern gemeinsam

Pressemitteilung Nr. 90 / 2011

Der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner, Metropolit Augoustinos und der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, feiern den Tag der Deutschen Einheit gemeinsam: Aus Anlass des staatlichen Feiertages, der in diesem Jahr zentral mit einem Deutschlandfest und dem NRW-Tag in Bonn begangen wird, laden die drei Kirchenvertreter am Montag, 3. Oktober 2011, zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Bonner Kreuzkirche ein. Beginn des Gottesdienstes, an dem auch die Spitzen aus Staat, Politik und Gesellschaft teilnehmen werden, ist um 10 Uhr. Da der Gottesdienst live im ARD-Fernsehen übertragen wird, müssen die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher die Plätze bis spätestens 9.30 Uhr eingenommen haben.

Geprägt wird der Gottesdienst durch meterhohe Bäume im Kirchenraum: Bäume sind mächtige Gedächtnisspeicher. Ihre Jahresringe erzählen vom Leben und der Geschichte, die ihre Spuren hinterlassen hat. Die Bäume in der Kreuzkirche sind auch Stichwortgeber für den Ökumenischen Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit: Der Schlagbaum steht für Grenzerfahrungen, der Apfelbaum schürt die Hoffnung gegen verhärtete Verhältnisse, der Olivenbaum grünt für den Frieden. Diese Symbolik werden Präses Schneider, Mertropolit Augoustinos und Kardinal Meisner in ihre Predigtimpulse einfließen lassen. Eine Klangkuppel von 120 unterschiedlichen Stimmen werden die Chöre Vox Bona, Bonn Voice, Chorus Cantate Domino und dem Rheinischen Kinder- und Jugendchor in Kanon und in Kantaten entstehen lassen. Zusammen mit dem Orchester Bonn Barocks werden sie Werke von Johann Sebastian Bach bis zu einer swingenden Überarbeitung der Ode an die Freude in den Gottesdienst weben. Die Orgel spielt Kantor Stefan Horz.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 27. September 2011. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 27. September 2011. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 27.09.2011



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.