EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Service

News

Artikelbild

Den „Stein der Hoffnung“ immer dabei

„Siehste! Geht doch!“ Das war die titelgebende Ansage beim Talk mit der rheinischen Oberkirchenrätin Barbara Rudolph auf der Opr-Air-Bühne am Gendarmenmarkt beim Kirchentag in Berlin. In einem Quizspiel und beim Zusammenbauen von Papphockern durfte die Theologin außerdem ihre Kirchentagstauglichkeit beweisen.


mehr

Artikelbild

Journalist wird nächster Kirchentagspräsident

Er ist Gemeindemitglied am Altenberger Dom und er wird dem Kirchtag 2019 in Dortmund als Kirchentagspräsident vorstehen: der Journalist Hans Leyendecker. In einem Interview hat er einmal gesagt, dass der Glaube Kompass seines Lebens sei und dass er auf Kirchentagen den Akku für seinen beruflichen Alltag als Journalist auflade.


mehr

Artikelbild

„Wir kommen nicht aus dem Rheinland, wir sind das Rheinland“

Mit vielfältigem Programm locken beim Zentrum Jugend des Evangelischen Kirchentages in Berlin Gruppen in die „Rheinischen Dörfer“. Gemeinsam sind sie jetzt an einem Ort als das vernetzte Angebot der Evangelischen Jugend im Rheinland (EJiR) zu erkennen.


mehr

Artikelbild

"Wir werden keine Ruhe geben"

"Wir haben eine Schweigeminute gehalten. Aber wir werden keine Ruhe geben." So verdichtete Präses Manfred Rekowski die Gedenkveranstaltung "Du siehst mich. Siehst du mich? Gegen das Sterben im Mittelmeer". Im Mittelpunkt stand die Klage über die Flüchtlinge, die auf dem Weg nach Europa im Mittelmeer gestorben sind.


mehr

Artikelbild

Für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen

Über Stunden haben zehntausende Menschen gespannt gewartet, um ihn zu sehen. Als Barack Obama dann mit Kanzlerin Angela Merkel auf die Bühne des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentags vor dem Brandenburger Tor tritt, begrüßt ihn die Menge, als sei er noch immer Präsident der Vereinigten Staaten.


mehr

Artikelbild

Next Generation fragt nach der Zukunft der Kirche

God is still speaking. Gott spricht noch. Das Motto der United Church of Christ (UCC) in den USA spricht sich gerade wieder hierzulande neu herum: Eine Delegation von zwölf US-Amerikanerinnen und -Amerikanern besucht anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 u.a. die Evangelischen Kirche im Rheinland.


mehr

Artikelbild

Kissenschlacht vor der Ludwigskirche

Eine Brücke sperren. Pflastersteine bunt bemalen. Ein Parkhaus mit einer Polonaise stürmen. Die Künstlergruppe „urbanauten“ hat unter dem Motto „Aus der Kutte springen“ einen Flashmob  auf Saarbrücken losgelassen. Anlass  ist das 500. Reformationsjubiläum.


mehr

Artikelbild

Festival für Liebe

Ein sonniger Sonntag, eine begeisterte Gemeinde und mittendrin Guildo Horn: Schlagergottesdienst, so geht Gemeindeaufbau heute. Pfarrer Christoph Rollbühler von der Christuskirche in der Kölner City sagt, er will verschiedene Lebenswelten zusammenbringen, die sonst wenig miteinander gemein haben.


mehr

Artikelbild

Reformationsgeschichte greifbar

Er steht, der Beitrag der evangelischen Landeskirchen in Rheinland, Westfalen und Lippe auf der „Weltausstellung Reformation“. Ein Pagodenzelt, das rund hundert Quadratmeter Schau-Fläche zur Barmer Theologischen Erklärung umschließt, ist aufgebaut – "Gelebte Reformation" in Sichtweite zur Schlosskirche von Wittenberg.


mehr

Kein Bild

Mehr Rücksicht auf traumatisierte Flüchtlinge nehmen

Das Psychosoziale Zentrum (PSZ) Düsseldorf fordert von Behörden mehr Sensibilität im Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen. Das Asylverfahren berücksichtige zu wenig, dass Flüchtlinge, die Gewalt erlitten haben, bei der geforderten lückenlosen Erklärung ihrer Fluchtgeschichte oft große psychische Probleme bekämen.


mehr

EKiR News nach Monaten:

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.