Pressearchiv
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Rheinische Kirche schreibt Wettbewerb aus

Wer dichtet Lieder zur Erwachsenentaufe?

Pressemitteilung Nr. 38/2011

Lieder zur Taufe eines Kindes gibt es reichlich. Aber bei Liedern, die auch vom Text her zur Taufe von Jugendlichen und Erwachsenen passen, sieht es im gegenwärtigen kirchlichen Liedgut eher mau aus. Für die Evangelische Kirche im Rheinland ist dies Grund genug, einen Wettbewerb „Lieder zur Erwachsentaufe“ auszuschreiben: Gesucht werden Lieder, die gegenwartsbezogen sind und die sich auch von kleineren Taufgemeinden gut singen lassen.

Die gesuchten Lieder sind in der Stilistik frei, sollten aber der Begleitung durch ein Tasteninstrument entgegen kommen. Dabei müssen es gar nicht komplette Lieder sein: Es können auch Liedtexte eingereicht werden, die auf eine bekannte Melodie singbar sind. Der Wettbewerb läuft bis zum 15. August 2011. Neben der Veröffentlichung der von einer Fachjury aus Kirchenmusikern und Theologinnen ausgewählten Einsendungen ist die Vergabe von Preisgeldern in Höhe von 3.000 Euro vorgesehen. Details zum Wettbewerb im Rahmen des „Jahres der Taufe“ im Internet unter www.taufe.info.

Dass der Bedarf für Lieder für Erwachsenentaufen wächst, zeigt die kirchliche Statistik: Wurden vor 30 Jahren (1980) in der rheinischen Kirche zwischen Emmerich und Saarbrücken „nur“ 1.226 Jugendliche und Erwachsene getauft, stieg deren Zahl über 1.677 (1990) auf 2.020 (2009) an. Damit liegt der Anteil der Taufen von Jugendlichen und Erwachsenen an der Gesamtzahl der Taufen bei inzwischen knapp zehn Prozent.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 21. März 2011. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 21. März 2011. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 21.03.2011



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.