EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Screenshot des Covers der Broschüre zum Thema Familie und Digitalisierung. Screenshot des Covers der Broschüre zum Thema Familie und Digitalisierung.

Fachtag

Verantwortlich mit Digitalisierung umgehen

„leben – lieben – liken: Familie und Digitalisierung“: Eine Fachtagung in der Kölner Melanchthon-Akademie beschäftigt sich am 14. Februar mit dem Herausforderungen und Chancen, die der digitale Wandel mit sich bringt, besonders im Hinblick auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern.

Digitalisierung ist ein Prozess, der alle unmittelbar betrifft – privat und auch im beruflichen Kontext. Wandel bringt Veränderung mit sich, es ergeben sich neue Chancen, aber ebenso neue Herausforderungen. „In Familien übernehmen wir Verantwortung füreinander. Das gilt auch für den Umgang mit Daten, die mir von Familienmitgliedern anvertraut sind oder wenn jemand noch nicht die Medienkompetenz besitzt, verantwortlich für sich zu entscheiden,“ sagt Ralf Peter Reimann,  Internetbeauftragter Evangelischen Kirche im Rheinland.

„Aber auch Fachkräfte aus der Familienbildung und -arbeit, aus der Kinder- und Jugendarbeit sowie aus dem Feld der Familien- bzw. Elternberatung sind hier gefragt, damit sie verantwortlich mit der Digitalisierung in ihrem Arbeitsbereich umgehen können," so Reimann.

Und an genau diese Fachkräfte richtet sich die Tagung „leben – lieben – liken: Familie und Digitalisierung“ am Mittwoch, 14. Februar, 9.30 bis 16 Uhr, in der Melanchthon-Akademie,  Kartäuserwall 24 b, in Köln. Alle Teilnehmenden werden die Möglichkeit haben, zwei Workshops zu besuchen, in denen praxisnah und interaktiv gearbeitet wird. Themen sind unter anderem Datenschutz, Facebook-Marketing und Medienerziehung.

Diskutiert werden Fragen wie: Welchen Auftrag haben Akteurinnen und Akteure in der in der Erziehungs- und Bildungsarbeit? Welche Verantwortung müssen sie beim Umgang mit sozialen Medien übernehmen? Wie können pädagogische Fachkräfte Apps, Webseiten und ähnliches beurteilen? Wie, warum und nach welchen Vorschriften muss Datenschutz erfolgen? Gibt es eine richtige Haltung gegenüber dem Phänomen Digitalisierung?

Die Fachtagung ist eine Kooperation der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft NRW. Der Fokus liegt auf der Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten. „Ich freue mich, dass dieser Fachtag einen Beitrag leistet, Medienkompetenz und Datensouveränität zu fördern,“ sagt Ralf Peter Reimann.

Die Teilnahme kostet 50 Euro pro Peron inkl. Verpflegung. Eine Anmeldung ist bis zum 1. Februar möglich (Link zum Anmeldeformular weiter unten). Die Broschüre „leben – lieben – liken: Familie und Digitalisierung“ steht ebenfalls im Internet zum Download bereit.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / red / 25.01.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.