Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Aufzeichnung am 23. Dezember / Vizepräses Bosse-Huber predigt

Der ARD-Fernsehgottesdienst an Heiligabend kommt aus Wuppertal

Pressemitteilung Nr. 161/2012

Die Christvesper, die Heiligabend im Ersten (ARD-Fernsehen) von 16.15 bis 17 Uhr ausgestrahlt wird, kommt in diesem Jahr aus der Immanuelskirche in Wuppertal. Die Predigt hält die Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland Petra Bosse-Huber. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht das Thema „Menschwerdung“.

Jugendliche aus einem Schülercafé und Bewohner aus dem Stadtteil Wuppertal-Oberbarmen gestalten begleitet von den Wuppertaler Künstlern Andy Dino Iussa, Detlef Bach und Pfarrer Erhard Ufermann Krippenfiguren und Skulpturen zu diesem Thema. Mit dabei sind außer Maria und Josef zum Beispiel eine Figur – halb Mensch, halb Maschine – als Vertreter der Staatsmacht, ein verwundeter Migrant, der die „Hirten“ der heutigen Zeit darstellt sowie die „Liebe“ und die „Freiheit“. Diese Figuren werden in dem Gottesdienst „lebendig“ und sind Teil der Predigt.

Musikalisch gestalten den Gottesdienst die Kantorei Barmen-Gemarke unter der Leitung von Wolfgang Kläsener, der auch die Orgel spielt, und die Elberfelder Mädchenkurrende unter der Leitung von Heinz Rudolf Meier.

Der Fernsehgottesdienst wird am Sonntag, 23. Dezember, ab 16 Uhr in der Immanuelskirche, Sternstraße 73, Wuppertal, aufgezeichnet. Allerdings müssen die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher aus technischen Gründen ihre Plätze bis spätestens um 15.30 Uhr eingenommen haben. Selbstverständlich ist diese Aufzeichnung der Christvesper genauso öffentlich zugänglich wie jeder andere Gottesdienst auch.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 17. Dezember 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 17. Dezember 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf/Wuppertal / EKiR-Pressestelle / 17.12.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.