Einstieg
  • Fortbildung Presbyterinnen und Presbyter
    mehr
  • Fortbildung für Theologinnen und Theologen
    mehr
  • Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer
    mehr
A bis Z

Fortbildung für Presbyterinnen und Presbyter

Die Presbyterinnen und Presbyter leiten gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Kirchengemeinden. Sie bestimmen, welche Prioritäten und Aufgaben festgelegt werden.

Beim zweiten Tag rheinischer Presbyterinnen und Presbyter in Koblenz. LupeBeim zweiten Tag rheinischer Presbyterinnen und Presbyter in Koblenz.

Sie entscheiden über die Verteilung der Gelder und die Beschäftigung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie prägen das gesamte “ auch das geistliche“ Leben ihrer Gemeinde. Gemeinsam mit den anderen Leitungsebenen, die die Kirchenordnung vorsieht (Gemeinden, Kirchenkreise, Landessynode), gestalten sie den Weg ihrer Kirche. All das tun sie ehrenamtlich.

Der Tag rheinischer Presbyterinnen und Presbyter dient dem Dank und der Wertschätzung, leistet außerdem Fortbildung. LupeDer Tag rheinischer Presbyterinnen und Presbyter dient dem Dank und der Wertschätzung, leistet außerdem Fortbildung.

Um diese Menschen in ihrem wichtigen, anspruchsvollen und fordernden Engagement zu unterstützen und zu beraten, bietet die Abteilung II des Landeskirchenamtes in Zusammenarbeit mit verschiedenen Trägereinrichtungen individuelle Fortbildung für Mitglieder von Presbyterien an. So sollen diese Ehrenamtlichen in Leitungsfunktionen für ihre wichtige Mitarbeit in der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) gestärkt werden.

Das Fortbildungsangebot für Presbyterinnen und Presbyter ist in einem Heft zusammengestellt, das jedes Jahr verschickt wird. Außerdem sind die Angebote im Internet zu finden, vgl. auch Download unten.

Für die individuelle Beratung von Presbyterinnen und Presbytern steht das Presbytertelefon zur Verfügung.

Eigenverantwortliche Fortbildung von Presbyterien

Für die Fortbildung des gesamten Presbyteriums als Gremium gibt es besondere Richtlinien (2007) und Angebote. Ziel der Fortbildung von Presbyterien ist, die Leitungskompetenz des gesamten Gremiums in geistlicher und fachlicher Hinsicht zu stärken. Die Fortbildung ist Teil der Anerkennungskultur, mit der die rheinische Kirche diejenigen, die in ihr ehrenamtlichen Leitungsdienst wahrnehmen, begleitet und fördert und mit der sie ihnen dankt.

 

 

 

 

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de, ekir.de-Fotos Thomas Frey / 21.01.2016



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung