EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Kleine Kirche Böllenstege in Kleve (http://www.ekir.de/bauberatung/kirchliche-bau-und-kunstprojekte/kleve-182.php). Kleine Kirche Böllenstege in Kleve (http://www.ekir.de/bauberatung/kirchliche-bau-und-kunstprojekte/kleve-182.php).

Fotowettbewerb der Stiftung KiBa

Kirche ins rechte Licht rücken

"Ich ermuntere unsere Gemeinden gerne teilzunehmen, da sich oft durch den geschärften Blick des Fotografen ein neuer und interessanter Zugang zu den vielen wunderbaren Kirchengebäuden erschließt", sagt Landeskirchenrätin Gudrun Gotthardt.

Gemeint ist der Fotowettbewerb "Kirche(n) ins rechte Licht setzen", zu dem die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa)zusammen mit der Bank für Kirche und Diakonie einladen. Amateure und professionelle Fotografinnen und Fotografen können bis zu drei Aufnahmen von evangelischen Kirchengebäuden in den Kategorien „Kirche und Licht“, „Kirche im Wandel der Jahreszeiten“, „Kunst in der Kirche“, „Das besondere Detail“ oder „Kirche lebt“ einreichen. Das heißt, wer Kirche(n) fotografisch gut in Szene setzt, hat die Chance einen Preis zu gewinnen: Geldpreise im Wert von 300 Euro (1. Preis), 200 Euro (2. Preis) bzw. 100 Euro (3. Preis) sind ausgelobt. Unter allen Teilnehmenden wird außerdem ein Hotelgutschein für zwei Übernachtungen verlost.

Schätze neu entdecken

Die stellvertretende Leiterin der Abteilung VI Finanzen und Vermögen im Landeskirchenamt in Düsseldorf, Landeskirchenrätin Gotthardt, wirbt fürs Mitmachen: "Manchmal verliert man durch lang gewohnte Nutzung und Betrachtung die eigene Gottesdienststätte buchstäblich aus den Augen. Dagegen bietet das Fotografieren die Chance, die eigenen großen Schätze wieder neu zu entdecken. Insofern lohnt es sich doppelt, am Wettbewerb teilzunehmen, denn es winken ja außerdem noch schöne Preise."

Thomas Begrich, Geschäftsführer der Stiftung KiBa: „Die Vielfältigkeit der Kirchengebäude in unserem Land ist kaum zu erfassen. Wir freuen uns über alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mit einem gelungenen Foto dazu beitragen, die vielen schönen, bemerkenswerten und bewunderungswürdigen Ansichten und Facetten von Kirchengebäuden festzuhalten oder ästhetisch in Szene zu setzen.“

Einsenden bis Ende Februar

Einsendeschluss ist der 28. Februar 2015. Die Fotografien können per CD oder E-Mail im Stiftungsbüro der KiBa, Herrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover, kiba@ekd.de, eingereicht werden. Die Mindestauflösung der Bilder sollte zwei Megapixel bzw. mindestens 300 dpi im JPEG/JPG-Format betragen. Weitere Teilnahmebedingungen sind unter www.kd-bank.de/wir_fuer_sie/fotowettbewerb.html zu finden.

Die Stiftung KiBa ist eine Stiftung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie mehr als 1.100 Zusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von mehr als 25,8 Millionen Euro geben können.


Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 24. April 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 27. Mai 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 29.04.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.