Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Präses Schneider sprach bei Friedenskonsultation in Königswinter

Die Friedensethik der rheinischen Kirche und der Konziliare Prozess

Pressemitteilung Nr. 89 / 2012
Achtung, Sperrfrist: Heute, Freitag, 15. Juni 2012, 21 Uhr!

„Vom Konziliaren Prozess her ist das friedensethische Engagement unserer Kirche zu verstehen“, sagte Nikolaus Schneider am Freitagabend (vgl. Sperrfrist!) anlässlich der 32. Friedenskonsultation landeskirchlicher Friedensausschüsse und christlicher Friedensdienste in Königswinter. Die Evangelische Kirche im Rheinland mit ihrer Akademie in Bonn ist diesmal Gastgeberin der Tagung.

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland würdigte in seinem Vortrag die Arbeit der christlichen Gruppen der Friedensbewegung und derjenigen, die sich bemühten, die konziliaren Gruppen und die Landeskirche zusammenzuführen. Im Jahre 1996, als sich die Landessynode das Eintreten der Landeskirche für den Frieden zur verpflichtenden Bestimmung machte, sei der Konziliare Prozess in der Kirche angekommen, sagte Präses Schneider.

Im Dialog zwischen der Kirchenleitung und den Konziliaren Gruppen sei es über die Jahre hinweg um nichts weniger als eine Verständigung über tragende Werte und um gesellschaftliche Erneuerung gegangen, stellte Schneider fest. „Aus dieser Perspektive ist der Konziliare Prozess eine bleibende Verpflichtung für unsere Kirche, ein modernes Bekenntnis unter dem Prinzip ,semper reformanda’“.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Montag, 18. Juni 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Montag, 18. Juni 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 18.06.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.