EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Ordensverleihung zum Internationalen Frauentag

Herzlichen Glückwunsch nach Leuscheid!

Sie setzt sich für Kinder in prekären familiären Situationen ein. Sie setzt sich für Flüchtlinge ein. Sie engagiert sich in der Hospizarbeit. Aber am Internationalen Frauentag hilft sie einmal nicht anderen, sondern erhält eine Auszeichnung: Mathilde Höhlein aus Leuscheid erhält das Verdienstkreuz am Bande.

Damit ist die Diakoniekirchmeisterin der Evangelischen Kirchengemeinde Leuscheid im Kirchenkreis An Sieg und Rhein eine von 16 Frauen, die Bundespräsident Joachim Gauck am 8. März zum Internationalen Frauentag für ihr langjähriges, herausragendes ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland auszeichnet. Die 16 Bürgerinnen sind im Alter zwischen 35 und 76 Jahren, wie das Bundespräsidialamt weiter mitteilt. Sie engagieren sich im sozialen, kirchlichen und kulturellen Bereich, für die Integration von Flüchtlingen und für Völkerverständigung. Darüber hinaus haben sie sich im Bereich Gesundheitswesen sowie in der Gedenkarbeit verdient gemacht

Mathilde Höhlein ist seit 30 Jahren in der Kirchenarbeit aktiv – auch überregional. Sie betreut Kinder in prekären familiären Situationen, manchmal nimmt sie sie zeitweise in Obhut. Darüber hinaus ist Mathilde Höhlein seit ,mehr als 25 Jahren in der Flüchtlingsarbeit aktiv. Zugezogene und Hilfsbedürftige aus allen Ländern finden bei ihr Hilfe zum Start in ein selbständiges Leben. Sie hilft bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, organisiert Kinderbetreuung, unterstützt bei amtlichen Formalitäten und nimmt Flüchtlinge in ihrem Haus auf. Unter dem Motto Weihnachten nicht allein organisiert Mathilde Höhlein seit über 15 Jahren ein Weihnachtsfest für Menschen aller Nationalitäten und Religionen. Vom Hospizdienst Windeck-Eitorf e.V. war sie 2002 Gründungsmitglied. Davor hatte sie bereits einen ehrenamtlichen Besuchsdienst mit aufgebaut.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu / 08.03.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.