EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Nachruf

Langjährige Vorsitzende der Frauenhilfe gestorben

Sie war langjährige Vorsitzende der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland. Sie engagierte sich als stellvertretende Vorsitzende des damaligen Diakonischen Werks im Rheinland. Sie war von der Kirchenleitung berufenes Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland. Jetzt ist Ilse Voigt mit 86 Jahren gestorben.

Dankbar für Ilse Voigts Dienste, richtet die rheinische Frauenhilfe am 2. März in Bonn-Mehlem im Gemeindehaus der Heilandkirchengemeinde die Trauerfeier für die Verstorbene aus. Von 1983 bis 1997 hatte Ilse Voigt den Vorsitz der Frauenhilfe inne. Auf sie geht u.a. der Kauf der heutigen Dünenklinik, der Mutter-Kind-Klinik auf der Nordseeinsel Spiekeroog zurück, erinnert die Frauenhilfe in ihrem Nachruf. Die Anliegen von Frauen vertrat Ilse Voigt auch in der Landessynode, der sie von 1985 an acht Jahre lang angehörte. In den Jahren 1993 bis 1995 war Ilse Voigt auch Mitglied im Frauenrat Nordrhein-Westfalen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu / 24.02.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.