Pressearchiv
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Dr. David Elcott spricht vor der rheinischen Landessynode in Bad Neuenahr

Initiative für Frieden in Israel und Palästina: Beratung und Pressekonferenz live im Netz

Pressemitteilung Nr. 20/2016 

Bad Neuenahr. Mit einer Gesprächsinitiative möchte die Evangelische Kirche im Rheinland weitere Schritte für einen Friedensprozess in Israel und Palästina anregen. Darüber berät die Landessynode, das oberste Leitungsgremium der rheinischen Kirche, heute Vormittag in Bad Neuenahr. Und um diese Initiative geht es heute auch bei der Pressekonferenz der Synode. Die findet um 13.15 Uhr im Dorint-Tagungshotel statt. Oberkirchenrätin Barbara Rudolph und Professor Dr. David Elcott von der New York University stehen zu dem Thema Rede und Antwort. Sowohl die Plenumssitzung wie auch die Pressekonferenz werden live im Internet übertragen: www.ekir.de/landessynode (Menüpunkt „Live-Video“). Per Mail an pressestelle@ekir.de können Journalistinnen und Journalisten ihre Fragen auch in die Pressekonferenz „live“ einbringen.

Auf der Grundlage der völkerrechtlich verbindlichen Beschlusslage einer „Zwei-Staaten-Lösung“ setzt sich die rheinische Kirche für die palästinensische Eigenstaatlichkeit ein. Nur so sei ein nachhaltig wirkender Friedensprozess voranzutreiben. Dazu sucht sie das Gespräch mit der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Politik, den ökumenischen Partnern, Juden und Muslimen in Deutschland sowie jüdischen und palästinensischen Partnern in Israel und Palästina.

Dr. David Elcott, der den Synodalen einen Vortrag zu der Initiative hält, lehrt als Professor of Practice in Public Service and Leadership an der New York University. Zuvor war er Direktor für Interreligiösen Dialog beim American Jewish Committee und später Executive Director beim Israel Policy Forum, einer großen Nicht-Regierungsorganisation in den USA, die sich für einen jüdischen, demokratischen Staat mit friedlichen Beziehungen zu seinen Nachbarn einsetzt. Dr. Elcott, dessen Familie aus Deutschland stammt, war maßgeblich in Planung und Durchführung an drei jüdisch-christlichen Workshops beteiligt, die die Evangelische Kirche im Rheinland seit 2012 gemeinsam mit der Evangelisch Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL) in Israel und Palästina durchgeführt hat und ist ein enger Gesprächspartner der rheinischen Kirche.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Bad Neuenahr / EKiR-Pressestelle / 14.01.2016



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung