EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Arbeitsfelder

Islam, christlich-islamischer Dialog

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) pflegt den Dialog und die Zusammenarbeit mit Musliminnen und Muslimen.

Seit mehreren Jahrzehnten leben Menschen muslimischen Glaubens in Deutschland, auch im Rheinland, vieler in dritter und vierter Generation, sind hier zu Hause, und mit ihnen auch ihre Religion. Parallel zu ihrem Engagement in Themen der Integration ist die rheinische Kirche auch aktiv im theologischen Fragen zum christlich-muslimischen Dialog. 2009 hat die Landessynode, das oberste Entscheidungsgremium der rheinischen Kirche, die Arbeitshilfe "Abraham und der Glaube an den einen Gott" beschlossen, ein Impuls, der die theologische Diskussion vorantreibt, zum Nachdenken anregt, Dialoge eröffnet und Begegnungen ermöglicht. Im Vorwort des Präses heißt es dort: "Es kann uns als Christinnen und Christen nicht unberührt lassen, dass auch Musliminnen und Muslime sich in die Tradition des einen Gottes, der sich Abraham offenbart hat, gestellt sehen."

Auf der Ebene der Kirchenkreise sind jeweils Synodalbeauftragte für den christlich-islamischen Dialog aktiv. Über ihre Ideen, Projekte und Erfahrungen gibt das Buch "Es geht doch!" aus dem Jahr 2011 Auskunft.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu / 22.12.2009



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung