EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Morgenandacht in der Campkirche Vaterunser oder Psalm 23? Was bei der Morgenandacht in der Campkirche gebetet wird, entscheidet die Mehrheit.

Jugendcamp

Andacht zum Abstimmen

Beim Jugendcamp in Siegburg beginnt der Tag mit einem geistlichen Impuls. Morgenandachten werden an verschiedenen Orten angeboten, zum Beispiel in der Campkirche. Das Beste bei dieser Andacht: Die Jugendlichen können selbst bestimmen, wie es abläuft.

Um viertel nach neun platzt die Siegburger Auferstehungskirche fast aus allen Nähten: Rund 200 Jugendliche haben sich zur Morgenandacht eingefunden. Die meisten quatschen aufgeregt durcheinander, andere gähnen noch müde. 

Und es wird gerätselt, was es mit den gelben und blauen Karten auf sich hat, die am Eingang verteilt wurden. Nils Davidovic, Leiter der Jugendkirche Düsseldorf, lüftet das Geheimnis schnell: "Heute könnt ihr entscheiden, wie die Andacht abläuft", sagt er. "Und mit den Karten könnt ihr abstimmen." Die erste Entscheidung: Soll es mit einer Eröffnung (blau) oder dem Segen (gelb) losgehen?  Eindeutig mehr blaue Karten werden hochgehalten, es folgt die klassische Eröffnung. 

Die nächste Frage: Ein Song von Chima oder Materia? Eindeutig mehr gelb, "OMG!" vom deutschen Rapper Materia dröhnt aus den Lautsprechern. Ein junger Mitarbeiter der Campkirche liest anschließend den Text noch mal vor und fasst die Botschaft zusammen: "Es geht darum, einfach den Tag zu genießen und Spaß zu haben." Bevor die Jugendlichen das selbst machen können, wird noch das Vaterunser im Stehen gebetet - auch eine Mehrheitsentscheidung. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / Christina Schramm, Foto: Meike Böschemeyer / 20.06.2014



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung