EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Motiv des Jugendkreuzwegs 2015 Motiv des Jugendkreuzwegs 2015

Ökumene

Zehntausende zum Ökumenischen Jugendkreuzweg erwartet

Zum traditionellen Ökumenischen Kreuzweg der Jugend werden am 27. März in ganz Deutschland wieder mehrere Zehntausend Teilnehmende erwartet. Der Kreuzweg steht unter dem Motto "Das Kreuz im Fokus", so die evangelischen und katholischen Jugendverbände. 

Der Kreuzweg, der an den Leidensweg Christi erinnert, wolle den Blick junger Menschen auf das Kreuz Jesu fokussieren und über die Konfessionen hinweg zur Auseinandersetzung mit dem Glauben anregen, hieß es. Unterstützend liegen unter der Internetadresse www.jugendkreuzweg-online.de ab sofort Arbeitsmaterialien zum Download vor.

1958 wurde der Ökumenische Jugendkreuzweg als "Gebetsbrücke" zwischen jungen katholischen Christen in der Bundesrepublik und der DDR gegründet. Seit 1972 wird er ökumenisch begangen. Mit jährlich knapp 60.000 Teilnehmenden gehört er zu den größten ökumenischen Jugendaktionen.

Träger sind die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej), die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der katholischen Deutschen Bischofskonferenz (afj) und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

epd-West, Foto: jugendkreuzweg-online.de / 05.02.2015



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung