EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Rheinischer KinderGottesDienst-Tag

Ideen für die Kirche mit Kindern

Um Kirche für Kinder geht es beim Rheinischen KinderGottesdienst-Tag 2015, der am 19. September 2015 nach Solingen kommen wird. Menschen, die sich in den Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland in der Arbeit mit Kindern engagieren, werden dazu erwartet.

Er ist Fest und Fortbildung: der rheinische Kindergottesdiensttag. Er ist Fest und Fortbildung: der rheinische Kindergottesdiensttag.

Vor mehr als 30 Jahren als Zusammentreffen rheinischer Kindergottesdienstmitarbeitender begründet, richtet sich der Rheinische KinderGottesDienst-Tag seit vielen Jahren bereits an alle Erwachsenen und Jugendlichen, die in Kindergruppen, Kitas, Schule, Kinderbibeltagen oder eben Kindergottesdiensten für eine vielfältige Kirche mit Kindern aktiv sind. In diesem Jahr kommt die Großveranstaltung zum ersten Mal nach Solingen.

„Auch interessierte Eltern, die Anregungen für eine religiöse Erziehung ihrer Kinder suchen, sind beim Rheinischen KinderGottesDienst-Tag herzlich eingeladen“, erläutert Brigitte Messerschmidt, die Vorsitzende des Rheinischen Verbandes für Kindergottesdienst, der gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Solingen Ausrichter der Veranstaltung ist. Das Motto des Tages lautet in diesem Jahr „Schau hin – echt scharf!“.

Pfarrerin Claudia Stark, im Evangelischen Kirchenkreis Solingen Synodalbeauftragte für den Kindergottesdienst und engagiert im Organisationsteam für den auch kurz KiGo-Tag genannten Tag: „Damit spielen wir einerseits auf die Klingenstadt Solingen als Veranstaltungsort und andererseits auf das EKD-Jahresthema ,Bild und Bibel‘ an.“ Die Ohligser Pfarrerin weiter: „Es soll auch dazu mahnen, genau hinzusehen, wenn es um Kinder und deren Rechte geht, gerade auch um ihr Recht auf Gottesdienste, in denen sie sich von den Gemeinden ernstgenommen und kindgemäß angesprochen fühlen können.“

Fest, Fortbildung und Begegnung

Der Kigo-Tag ist eine Mischung aus Fest, Fortbildung und Begegnung. Er beginnt am 19. September um 10 Uhr mit zwei parallel gefeierten Gottesdiensten in der evangelischen Friedenskirche an der Uhlandstraße und in der katholischen Pfarrkirche Liebfrauen in Solingen-Ohligs.

Daran schließen sich im nahegelegenen Schulzentrum der Geschwister Scholl-Gesamtschule Ohligs und im Evangelischen Gemeindezentrum Friedenskirche am Vormittag und am Nachmittag zwei große Blöcke mit Workshops an. Die Themen reichen von Methoden-Trainings zum Erzählen biblischer Geschichten bis zur gemeinsamen Arbeit mit Mitgliedern einer Künstlergruppe.

Schwerpunkt bei inklusiver Arbeit

Ein besonderer Schwerpunkt wird auch in diesem Jahr wieder auf der inklusiven Arbeit liegen: Aus dem Atelier „Strichstärke“ von „Hephata“ in Mönchengladbach kommen Künstler mit Behinderungen und arbeiten mit Teilnehmenden. Die Christoffel-Blindenmission bietet einen Workshop an, in dem Erfahrungen erblindeter Menschen nahegebracht werden. Impulse aus der Gebärdensprache werden für die Kirche mit Kindern aufgenommen.

Ein großes Tipi, also eine Art indianisches Zelt, das durch das Zusammenwirken vieler verschiedener Menschen, Farben, Textilien und Gaben entstanden ist, steht als Blickfang und Treffpunkt für eine bunte Gemeinschaft auf der Kirchenwiese. „Die mehr als 20 Workshops sind für Neu-Einsteiger genauso wie für alte Hasen geeignet“, betont Brigitte Messerschmidt.

Mit Markt der Möglichkeiten

Ein weiteres Angebot ist der „Markt der Möglichkeiten“. Hier finden Teilnehmende auch Fachliteratur und Arbeitsmittel für die Kirche mit Kindern. Der Rheinische Verband für Kindergottesdienst ist mit seinen Materialien ebenso vertreten wie Kindergottesdienststellen anderer Landeskirchen, ein Buchhändler und andere kirchliche Organisationen. Hephata wird außerdem über Ausbildungsmöglichkeiten in sozialen Berufen informieren.

Der Rheinische KinderGottesDienst-Tag 2015 in Solingen endet nach einem Reisesegen gegen 17 Uhr. Eine Anmeldung ist ab sofort per Internet möglich, bei kindergottesdienst.org. Dort sind auch weitere Informationen erhältlich. Im Tagungsbeitrag von 15 Euro (bei Anmeldung bis zum 6. September, danach und an der Tageskasse: 19 Euro) ist auch der Mittagsimbiss enthalten. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / tf / 28.07.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.