EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Asylsuchende

Kirche in Oberhausen wird Flüchtlingsunterkunft

In eine Oberhausener Kirche ziehen Flüchtlinge ein. Die evangelische Kirchengemeinde Königshardt-Schmachtendorf hat die Kirche an der Kempkenstraße zur vorübergehenden Unterbringung von 50 Asylsuchenden zur Verfügung gestellt.

Das teilte die Stadt Oberhausen am Dienstag mit. Dadurch solle verhindert werden, dass die Flüchtlinge in Zelten untergebracht werden müssten. Zurzeit wird die Kirche nach Angaben der Stadt auf die Ankunft der künftigen Bewohner vorbereitet. So wird eine mobile Sanitäreinrichtung installiert, eine Mittagsverpflegung organisiert und ein technischer Dienst sowie ein Sicherheitsdienst eingerichtet.

Anwohnerinnen und Anwohner sind eingeladen, sich am kommenden Dienstag in der Kirche von den Vorbereitungen am Ort einen Eindruck zu verschaffen. Der stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums, Reinhard Sohr, Superintendent Joachim Deterding und Vertreter der Verwaltung stehen für Fragen zur Verfügung.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / epd / 28.10.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.