EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Die Kirchentagslosung ist geklebt, zurzeit ist Schlussrunde für die Bewerbung zur Mitwirkung beim Kirchentag in Stuttgart 2015. Die Kirchentagslosung ist geklebt, zurzeit ist Schlussrunde für die Bewerbung zur Mitwirkung beim Kirchentag in Stuttgart 2015.

Kirchentag 2015 in Stuttgart

Bewerbungsfrist für Mitwirkung endet bald

Eine Ausstellung, ein Gottesdienst, ein kirchenmusikalisches Konzert, ein Stand auf dem Markt der Möglichkeiten oder ein Angebot zu Musik/Theater/Kleinkunst: Wer beim Kirchentag 2015 mitwirken möchte, muss sich beeilen. 

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September. "Noch ist in allen Kategorien Platz für kreative Ideen", sagt Carsten Kranz, in der Geschäftsführung des Kirchentags für den Bereich Programm zuständig. "Wir hoffen, dass sich Unentschlossene jetzt zum Endspurt einen Ruck geben und ihre Bewerbung abschicken." Bewerben können sich Interessierte ganz einfach online unter kirchentag.de/mitwirken.

Noch nicht beeilen müssen sich Bewerberinnen und Bewerber für die Bereiche Messe im Markt und Abend der Begegnung. Sie haben noch bis zum 30. November Zeit. Sänger- und Bläserchöre müssen sich für ihre Mitwirkung nicht bewerben, aber bis zum 9. Januar 2015 unter kirchentag.de/choere anmelden.

Rund die Hälfte der mehr als 100.000 Teilnehmenden gestaltet bei jedem Kirchentag auch das Programm mit. Erst durch diese Mitwirkung werden Kirchentage vielfältig. Der Deutsche Evangelische Kirchentag findet alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt statt. Der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag ist vom 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart zu Gast.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 25. September 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Donnerstag, 25. September 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / Foto: DEKT/Wilson / 25.09.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.