EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Ziba Ghorbani (v. li.) Dr. Yuanyuan Zhang, Annette te Reh-Pieper, Maren Waldhausen, Anita Becker und Claudia von Ravenswaay haben die Rezepte für das Kochbuch gesammelt und zusammengestellt. Ziba Ghorbani (v. li.) Dr. Yuanyuan Zhang, Annette te Reh-Pieper, Maren Waldhausen, Anita Becker und Claudia von Ravenswaay haben die Rezepte für das Kochbuch gesammelt und zusammengestellt.

Integrations-Kochbuch

Mehr als "Ein Topf"

Die evangelische Kirchengemeinde Hiesfeld hat mit Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern Rezepte ausgetauscht und daraus ein Kochbuch erstellt. Zusammen kamen traditionelle Rezepte aus Hiesfeld und aller Welt. Das Kochbuch steht für Kreativität, Austausch und Integration in der Gemeinde.

Kochbücher gibt es wie Sand am Meer, doch diese Neuerscheinung der Evangelischen Kirchengemeinde Hiesfeld ist etwas Besonderes: Das Kochbuch „Hiesfeld – mehr als… Ein Topf“  vereint Rezepte aus vielen Nationen, zusammengetragen von Gemeindemitgliedern der Evangelischen Kirchengemeinde Hiesfeld.

Der Vorsitzende des Presbyteriums, Martin Pieper, erklärt wie es zu der Idee kam: „Wir sind in den letzten Jahren eine noch buntere Gemeinde geworden: Die  geflüchteten Menschen sind mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Gemeinde. Ein regelmäßiger Austausch findet in unseren zahlreichen Gemeindegruppen auf vielfältigste Weise statt, also warum nicht auch ein Austausch über Kochrezepte der verschiedenen Herkunftsländer ?“

Schnell fand sich in der Gemeinde eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die Rezepte sammelte und eine interessante Auswahl zusammengestellt hat: Anita Becker, Ziba Ghorbani, Claudia von Ravenswaay, Annette te Reh-Pieper, Maren Waldhausen sowie Dr. Yuanyuan Zhang, die das Buch mit vielen Ideen gestaltete.

Die Köchinnen und Köche wurden in ihrem persönlichen Umfeld besucht und bei der Herstellung ihrer Lieblingsrezepte von Martin Büttner fotografiert. So entstand eine bunte Palette unterschiedlichster Rezepte aus Nah und Fern: viele traditionelle Hiesfelder Rezepte sowie Gaumenfreuden aus Argentinien, Südafrika, Afghanistan, Korea, China und dem Iran.

Das Buch soll auch für Gemeinschaft, Kreativität, Respekt und Integration in der  lebendigen Hiesfelder Kirchengemeinde stehen. Der Integrationsbeauftragte der Stadt Dinslaken, Burhan Cetinkaya, erklärte sich sofort bereit, das Vorwort „Integration braucht Taten“ für das Kochbuch zu schreiben. „Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass das Engagement in unserer Gemeinde ein so positives Echo bei der Stadt Dinslaken gefunden hat“, so Claudia von Ravenswaay.

Das Kochbuch ist zu einem Preis von 13 Euro im Gemeindeamt zu erwerben. Der Erlös des Buches ist für die Jugendarbeit und die Geflüchtetenarbeit der Gemeinde bestimmt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / EVKG Hiesfeld / 12.07.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.