EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Rheinische Kirchengeschichte

Der Theologe und Publizist Ludwig Seiler

Einem nahezu vergessenen Vertreter der evangelischen Presse widmet sich eine Publikation des Vereins für Rheinische Kirchengeschichte von Holger Weitenhagen. Es geht um Ludwig Seiler, den Pressepfarrer und ehemaligen Direktor des Evangelischen Pressverbandes.

Gleich nach Abschluss des Vikariats 1922 in Essen bot der Vorstand des Evangelischen Pressverbandes für Rheinland dem damals 33-jährigen Theologen Seiler die Leitung des Lichtwegverlags an, der für die wirtschaftliche Seite der evangelischen Publikationen in der damaligen Rheinprovinz stand. Bereits ein Jahr zuvor hatte Seiler die presserechtliche Verantwortung für das rheinische Wochenblatt „Sonntagsgruß“ übernommen.

In der Zeit der Weimarer Republik war Seiler darüber hinaus unter anderem für die „Monatshefte für Rheinische Kirchengeschichte“ und „Die Evangelische Welt“ verantwortlich. Bis zum vorläufigen Ende landeskirchlicher Publizistik unter der Nazi-Herrschaft 1941 sicherte er die Presseverbandsarbeit im Rheinland. Nach dem Krieg wurde Seiler Pfarrer in Westfalen und redigierte bis zum Ruhestand 1952 das „Deutsche Pfarrerblatt“. 1977 starb er in Essen.

Dass Seiler im kirchlichen Gedächtnis bei aller Leistung fast völlig vergessen wurde, das liegt für Autor Holger Weitenhagen auch in der Person des Theologen und kirchlichen Journalisten. Er habe es nie gewollt oder verstanden, sich öffentlich zu positionieren. Es gebe keine Fotos, keine Auftritte mit den „Großen“ der Zeit und kaum wirklich schriftstellerische Leistungen.

Das Heft zu Ludwig Seiler ist in der Kleinen Reihe des Vereins für Rheinische Kirchengeschichte mit Unterstützung des Kirchenkreises Essen, der Evangelischen Kirche im Rheinland und dem Landschaftsverband Rheinland erschienen.

Holger Weitenhagen
Ein Dienst in den Vorhöfen ...
Liz. Ludwig Seiler und der evangelische Preßverband für Rheinland.
Schriftenreihe des Vereins für Rheinische Kirchengeschichte, Kleine Reihe, Heft 4
978-3-7749-3992-9
Bonn 2015, 110 Seiten, Preis: 14 Euro

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / rtm / 07.01.2016



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung