Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Rüdiger Maschwitz war fast 20 Jahre lang Leiter der Arbeitsstelle

Fachmann für „Kirche mit Kindern“ in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung Nr. 68/2012

Landespfarrer Rüdiger Maschwitz ist am Samstag (vgl. Sperrfrist!) in den Ruhestand verabschiedet worden. Im Rahmen eines Begegnungs- und Studientages „S!ingen und mehr“ im Theologischen Zentrum Wuppertal fand der Abschiedsgottesdienst für den Leiter der Arbeitsstelle „Kirche mit Kindern“ der Evangelischen Kirche im Rheinland statt. Zum 1. Mai endet sein Dienst. Im Gottesdienst wurde der scheidende Landespfarrer (60) durch Kirchenrat Pfarrer Eckart Schwab entpflichtet.

Einige Fachbücher zur „Kirche mit Kindern“, Religionspädagogik und Praxisanleitungen hat Rüdiger Maschwitz publiziert. Zudem gibt es von ihm Bücher, die er „Lebensimpulse“ nennt, wie das Buch „Kooperiere mit dem Unvermeidbaren“. Als Landespfarrer für die Arbeitsstelle Kirche mit Kindern in der Evangelischen Kirche im Rheinland hat er in 19 Jahren Dienstzeit viele neue Entwicklungen und Konzepte erlebt und gestaltet: „Wir haben hervorragendes Material für die geistliche Arbeit mit Kindern erarbeitet“, sagt Maschwitz. Ein gutes Beratungskonzept für Gemeinden, das Schulungskonzept und das Team der ehrenamtlich Mitarbeitenden sind für ihn weitere Pluspunkte der Arbeitsstelle. „Die Kindergottesdienst-Landschaft ist heute breiter aufgestellt als vor zwei Jahrzehnten“, sagt Rüdiger Maschwitz: Monatliche Treffen, Familiengottesdienste, eigene Elterngruppen und Angebote für den Samstag zählten ebenso dazu wie der klassische Kindergottesdienst parallel zum Gottesdienst für Erwachsene. Die Vielfalt habe deutlich zugenommen. Gesellschaftliche Entwicklungen erforderten eben auch neue Konzepte.

Als Abschiedsgeschenk überreichte ihm Petra Bosse-Huber, Vizepräses der rheinischen Kirche, einen Rosenstock: „Er soll Sie daran erinnern, dass auch Sie viele gute und starke Wurzeln haben, die fest verwachsen sind mit dem Grund Ihres Seins. Alles nährt sie: die Beziehung zu Gott, die Beziehungen zu den Menschen, mit denen Sie seit Jahrzehnten verbunden sind, und die Erfahrungen, die Sie in Ihrem Arbeitsleben gemacht haben. Mit diesen Wurzeln, mit dieser Erde wird es Ihnen möglich sein, weiter zu wachsen und neue Blüten hervor zu bringen.“

Neuer Leiter der Arbeitsstelle „Kirche mit Kindern“ im Haus „Gottesdienst und Kirchenmusik“ wird der Wuppertaler Pfarrer Christian Nell-Wunsch

(vgl. Pressemitteilung 63/2012 vom 23. März: http://www.ekir.de/www/service/pfarrer-christian-nell-wunsch-15303.php).

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 20. April 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 20. April 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsselforf/Wuppertal / EKiR-Pressestelle / 20.04.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.