EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Farbenfroh und weithin sichtbar: Der evangelische Kirchturm in Mayen trägt das Jubiläumsmotto. Farbenfroh und weithin sichtbar: Der evangelische Kirchturm in Mayen trägt das Jubiläumsmotto.

Reformationsjubiläum

"Es ist unsere Botschaft"

„Komm sag es allen weiter“ ist ein Lied aus dem evangelischen Gesangbuch. Es ist die deutsche Fassung des afroamerikanischen Spirituals „Go tell it on the mountain“, das von der Geburt Jesu erzählt. Die Evangelische Kirchengemeinde Mayen in der Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz sagt auch etwas weiter: "vergnügt, erlöst, befreit".

Für alle sichtbar, die aus Nah und Fern auf den weißen Kirchturm blicken, steht auf dem Kirchturm das Motto für die Feiern 500 Jahre Reformation. In Regenbogenfarben. „Wir wollten das Motto der rheinischen Landeskirche zum Reformationsjubiläum aufgreifen und für alle sichtbar machen“, erklärt Pfarrerin Metje Steinau. „Es ist unsere Botschaft für das Jubiläumsjahr.“ Das an den Kirchturmfenstern befestigte Netz mit den wetterfesten Buchstaben sorgt weit und breit für Aufmerksamkeit. „Die Leute reden darüber. Unsere Gemeindeglieder waren alle begeistert“, sagt Pfarrerin Steinau.

Ein Bürger aus Mayen hatte die Idee der Kirchengemeinde, die bereits vor mehreren Monaten entstanden war, am 31. Oktober umgesetzt. Bis zum 31. Oktober des kommenden Jahres, dem Tag des 500. Reformationsjubiläums, soll die Botschaft hängen bleiben.

Zur praktischen Umsetzung erklärt Pfarrerin Steinau: „Wir haben keine Vorrichtung für eine Fahne, wie sie andere Kirchen bei bestimmten Anlässen anbringen. Daher kam es bei uns zu dieser Lösung. Und wann können wir schon einmal ein Jubiläum oder Ereignis feiern, das 500 Jahre her ist?“

Wie in zahlreichen anderen evangelischen Gemeinden in Deutschland feiert auch die 3.600 Seelen umfassende Gemeinde in Mayen, zu der auch die umliegenden Orte gehören, das Jubiläumsjahr von Martin Luthers Thesenanschlag in Wittenberg mit entsprechenden Veranstaltungen. Vor 499 Jahren sorgte Martin Luther mit seinem Thesenanschlag für Aufmerksamkeit.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / Tobias Kemberg, Foto: Kirchengemeinde Mayen / 21.11.2016



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.