EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Bei der rheinisch-westfälischen Tagung zu Migrationsfragen 2014 in Wuppertal. Bei der rheinisch-westfälischen Tagung zu Migrationsfragen 2014 in Wuppertal.

Handeln

Migration und Asyl

Migration und Asyl sind wichtige Themen in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Der Ausschuss für Öffentliche Verantwortung beschäftigt sich damit. Er berichtet der Landessynode jährlich über Aktivitäten und Einschätzungen.

In den Berichten des Ausschusses für öffentliche Verantwortung (siehe Materialien & Links) finden sich zahlreiche Impulse und Handlungsempfehlungen wie in den Gemeinden, den Kirchenkreisen, der Landeskirche und der EKD die Themen verstärkt bewusst gemacht werden können. Einige ausgewählte Impulse sind:

Auf der Ebene der Gemeinden

  • Öffentlichkeitsarbeit über Gemeindebriefe und die Internetseiten der Gemeinden,
  • Verbindung der Flüchtlingsarbeit mit der Partnerschaftsarbeit,
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen kirchlichen und nichtkirchlichen Gruppen und Organisationen in der Kommune/ im Kirchenkreis, die die Thematik aktiv bearbeiten.
  • Gottesdienste mit ökumenischen Partnern/ Gemeinden anderer Sprache und Herkunft zu der Thematik

Auf der Ebene der Kirchenkreise

  • Veranstaltungen mit den Landtags-, Bundestags- und Europaabgeordneten zur Flüchtlingsthematik zum Beispiel am Gedenktag für Flüchtlinge (20. Juni) oder im Rahmen der Interkulturellen Woche,
  • Veranstaltungen mit den zur Wahl stehenden Kandidatinnen und Kandidaten für das Europäische Parlament im Vorfeld der Wahlen  am 25. Mai 2014 und/oder Veranstaltungen mit den neu in den Bundestag gewählten Abgeordneten,
  • Durchführung von zentralen Gottesdiensten und/oder Veranstaltungen im Kirchenkreis am Gedenktag für Flüchtlinge (20. Juni), am Tag der Menschenrechte (10. Dezember), am Tag des Flüchtlings (30. September),
  • Verbindung der Flüchtlingsarbeit mit der Partnerschaftsarbeit in den Kirchenkreisen und Kirchengemeinden.    

Auf der Ebene der Landeskirche

  • Beteiligung an den europäischen Asylrechtskonferenzen, und Vernetzung mit anderen kirchlichen und nichtkirchlichen Organisationen,
  • Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit anderen Landeskirchen und ökumenischen Partnern im Freiwilligenprojekt „Grenzerfahrung“ (EKBO, Waldenser),
  • Planung und Durchführung einer Veranstaltung mit Kandidatinnen und Kandidaten zum Europaparlament im Frühjahr 2014,
  • Erstellung eines Newsletters zur Situation an den EU-Außengrenzen, ggf. in Zusammenarbeit mit anderen NGO`s (z.B. borderline europe),
  • Erstellung von Materialbausteinen für Gemeindebriefe und Homepages der Gemeinden und Herausgabe weiterer entsprechender Texte; Material für Gottesdienste und Veranstaltungen,
  • Materialhefte zum Gedenktag der Flüchtlinge (20. Juni) und zum Tag der Menschenrechte (10. Dezember) werden allen Kirchengemeinden zur Verfügung gestellt,
  • Erstellung einer Liste von möglichen Partnerorganisationen in den Kirchengemeinden und Kirchenkreisen,
  • Hintergrundgespräche mit Fachpolitikerinnen und –politikern, sowie Richtern.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de, Foto: Daniel Schmitt / 13.07.2016



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung