EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Gerechtigkeit zwischen Frauen und Männern

Mirjamsonntag: Weisheit einweben

Um die Gemeinschaft von und die Gerechtigkeit zwischen Frauen und Männern in Kirche und Gesellschaft geht es am Mirjamsonntag. Dieser ist immer der 14. Sonntag nach Trinitatis – dieses Jahr also der 6. September. 

„Weisheit ins Leben weben“ ist der Titel des diesjährigen Arbeitshefts zum Mirjamsonntag, das Mitglieder des Evangelischen Kirchenkreises Oberhausen zusammen gestellt haben und das die Gender- und Gleichstellungsstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) alljährlich begleitet. Weise werden, das möchte wohl jede gerne. „Gerade die weisheitlichen Traditionen der Bibel beschäftigen sich mit der Frage nach dem guten Leben“, heißt es im Vorwort der Arbeitshilfe.

Weiter: „Spannend wird es, wenn die Bibel nicht bei Ratschlägen stehen bleibt, sondern die Weisheit als Person auftreten lässt: als Frauengestalt, mal an Gottes Seite und mal als Eigenschaft Gottes.“ Deswegen steht die Gestalt der Sophia – so das griechische Wort für Weisheit – im Mittelpunkt des Materialheftes, besonders der Text aus Sprüche 8, der sie als Mitschöpferin zeigt.

Kirchenkreise, die Interesse daran haben, auch einmal das „Mirjamheft“ zu gestalten, können Kontakt zur Gender- und Gleichstellungsstelle von EKiR aufnehmen. Die Hefte werden über die Kirchenkreise verteilt. Das aktuelle Heft gibt es als Download. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de/sto / 31.08.2015



© 2015, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung