EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
EKiR-News

2016

 

Artikelbild

Die Anerkennung weiter thematisieren

Er bekommt an diesem Tag viel Anerkennung, der Beschluss der rheinischen Landessynode vom Beginn diesen Jahres, der die Anerkennung staatlicher Souveränität Palästinas fordert. Aber der Beschluss erntet nicht nur Zustimmung. In manchen Gesprächen auch außerhalb des Rheinlands gibt es Zurückhaltung und Kritik an dem Beschluss. 


mehr

Artikelbild

Ausgezeichnetes Online-Magazin für Flüchtlinge

Tipps für Handy-Tarife und Warnung vor Abzocke: Flüchtlinge in Wuppertal werden durch das Magazin "Refugee FM" unterstützt, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dieses wurde nun mit dem Medienethischen Sonderpreis der Kirchen in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. 


mehr

Kein Bild

Bibelübersetzungen in hochkarätiger Diskussion

Wie kann das Evangelium zeitgemäß und glaubwürdig verkündet werden? Was können die neue Lutherbibel und die Anfang Dezember erscheinende katholische Einheitsübersetzung für das künftige ökumenische Miteinander bewirken? Und wie ordnen sich dem die Zürcher und die „Bibel in gerechter Sprache“ zu?


mehr

Artikelbild

Eine Politik der Vorbeugung

Evangelische Kitas beteiligen sich am Modellprojekt „Kein Kind zurücklassen!“ der NRW-Landesregierung. Vertreterinnen und Vertreter aus Kirche und Diakonie haben mit Familienministerin Christina Kampmann in Bonn diskutiert: Das Projekt sei zukunftsweisend, brauche aber mehr finanzielle Ressourcen und klarere Zuständigkeiten.


mehr

Artikelbild

Wer erdolchte Anni?

Martin Luther hat die Kirche reformiert. Und er gehörte zu denen, die das Mittelalter aus- und die Neuzeit eingeläutet haben. Was das für Frauen bedeutet hat, zeigt der Krimi „Tod in Wittenberg“: Gegen Widerstände klären zwei Bürgerinnen einen Mord und die Entführung einer geflüchteten Nonne auf. 


mehr

Artikelbild

Welten wachsen zusammen

Löwe und Giraffe bekommen ein Zuhause im Großstadtdschungel, Schlote wachsen aus Bäumen – die Macher der Mülheimer „Weltbaustelle“ präsentierten ihr Werk: ein 543 Quadratmeter großes Wandbild an der Fassade des ehemaligen Frauengefängnisses. 


mehr

Artikelbild

Die Türen und Ohren öffnen

Jede dritte Frau erlebt Gewalt, erklärt die Menschenrechtsorganisation „Terre des Femmes“ und ruft am heutigen Tag auf, Zeichen gegen diese Aggression zu setzen. Opfer brauchen Obhut und Beistand weiß Renate Wallraff, Leiterin des evangelischen Frauenhauses in Alsdorf. Doch diese Arbeit wird nicht immer finanziert. 


mehr

Artikelbild

Filme online gucken

Interessante und hochwertige Filme bequem über das Internet zu streamen ist nun für alle Menschen im Bereich der rheinischen Kirche über das Medienportal der Evangelischen Kirche im Rheinland möglich. Die Filme können auch heruntergeladen und rechtssicher in Bildungsveranstaltungen vorgeführt werden. 


mehr

Artikelbild

"Es ist unsere Botschaft"

„Komm sag es allen weiter“ ist ein Lied aus dem evangelischen Gesangbuch. Es ist die deutsche Fassung des afroamerikanischen Spirituals „Go tell it on the mountain“, das von der Geburt Jesu erzählt. Die Evangelische Kirchengemeinde Mayen in der Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz sagt auch etwas weiter: "vergnügt, erlöst, befreit".


mehr

Kein Bild

Geld für innovative Flüchtlingsprojekte

Die Evangelische irchengemeinde Koblenz-Pfaffendorf stellt mit ihrem „Wohnzimmer der Nationen“ im Netzwerk „WIRR- Willkommenskultur Rechte Rheinseite in Koblenz“ Flüchtlingen einen geschützten Raum zur Verfügung. 2.500 Euro Preisgeld helfen nun, die Angebote im „Wohnzimmer der Nationen“ für ein weiteres Jahr zu sichern.


mehr

Artikelbild

Vielfalt als Bereicherung empfinden

Terror, flüchtende Menschen und ein Aufschwung populistischer Bewegungen: Das sind nur einige der gesellschaftspolitischen Herausforderungen, denen die Welt sich aktuell zu stellen hat. „Welche Bedeutung haben Religionsgemeinschaften angesichts der gesellschaftspolitischen Herausforderungen in unserem Land?“


mehr

Artikelbild

Kandidatinnen und Kandidaten für Kirchenleitung nominiert

Christoph Pistorius, Barbara Rudolph, Dr. Susanne Wolf und Dr. Johann Weusmann kandidieren als hauptamtliche Mitglieder der Kirchenleitung bei den turnusmäßigen Wahlen auf der Landessynode 2017.


mehr

Artikelbild

Weckruf gegen chronische Unterfinanzierung

Seit Jahren bemühen sich Kirche und Diakonie in NRW um eine bessere Finanzierung der evangelischen Kindertagesstätten. Zwar hat die NRW-Landesregierung mehr Geld für den Ausbau der Kitas gegeben, doch es reicht nicht. Ein Gutachten der AWO fordert jetzt einen Systemwechsel in der Finanzierung. 


mehr

Kein Bild

„Ich ziehe meinen Hut vor...“

„... denen, die sich in unserer Kirche für geflüchtete Menschen einsetzen“, sagt Manfred Rekowski in einem Video zur „Woche des Respekts“. Damit setzt der rheinische Präses, neben anderen leitenden Geistlichen der evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen und vielen weiteren Unterstützenden, ein Zeichen gegen Hass und Gewalt.


mehr

Artikelbild

Kirchen rufen zu Friedensgebeten für Syrien auf

Die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche der Pfalz und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau rufen ihre Kirchengemeinden zu Friedensgebeten für Syrien auf. Sie folgen damit der Anregung der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin zu einer Schweigeminute für die Opfer des Krieges in Syrien. 


mehr

Artikelbild

Buß- und Bettags-Gottesdienst besuchen

Auch wenn er kein arbeitsfreier Tag ist, so ist er doch ein kirchlicher Feiertag: der Buß- und Bettag. Die rheinischen Kirchengemeinden laden am Mittwoch, 16. November, deshalb zu Buß- und Bettags-Gottesdiensten ein. Das ARD-Fernsehen überträgt den Gottesdienst aus der Evangelischen Stadtkirche St. Wendel.


mehr

Artikelbild

Der Verstorbenen gedenken

Evangelische Christinnen und Christen gedenken am Ewigkeitssonntag der im abgelaufenen Kirchenjahr Verstorbenen und befehlen sie Gott an. Das geschieht in den Gottesdiensten in den Kirchengemeinden. Außerem besteht die Möglichkeit des Online-Gedenkens in einer Chatandacht. Sie beginnt am 20. November um 18 Uhr auf trauernetz.de.


mehr

Artikelbild

Danke an die "Gesichter der Willkommenskultur"

Sie sind das Gesicht der deutschen Willkommenskultur – die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die sich für die Betreuung und Integration der Flüchtlinge einsetzen. Ihr Engagement haben Diakonie RWL und Evangelische Kirche im Rheinland am Sonntag mit einem großen Dankesfest gewürdigt. 


mehr

Artikelbild

Lernen, was friedensförderlich ist

Gute Nachricht aus Kolumbien: Regierung und FARC haben sich auf einen neuen Friedensvertrag geeinigt - nach mehr als einem halben Jahrhundert Konflikt, in dem Hunderttausende ihr Leben ließen, Millionen flohen; und nach einem gescheiterten Referendum über das Friedensabkommen von Regierung und FARC-Guerilla.


mehr

Artikelbild

"Deutschland ist kein Autoland"

Eine Werkstatt der Evangelischen Kirchengemeinde Solingen-Ohligs gibt Fahrräder an Flüchtlinge weiter. Und bietet dabei viel mehr: Die Reparatur-Aktion ist Teil eines erfolgreichen Gemeindeprojekts, bei dem das Miteinander im Stadtteil gestaltet und gefördert wird.


mehr

Artikelbild

Einander als individuelle Persönlichkeiten wahr- und aufnehmen

"Gesicht zeigen! Fotodialoge nach der Flucht" heißt das künstlerisch-praktische Werkstattprojekt von Studierenden der Sozialen Arbeit und der Elementarpädagogik an der Evangelischen Hochschule Bochum, derzeit im Pädagogisch-Theologischen Institut (PTI) und im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) in Bonn zu sehen.


mehr

Artikelbild

Übersetzen – ein Brückenschlag zu alten Texten

Wörtlich oder eher sinngemäß? Vor dieser Frage steht nicht erst seit Luther, wer die Bibel übersetzt. Dr. Christoph Melchior vom rheinischen Bibelwerk sagt, was eine gute Übersetzung auszeichnet. 


mehr

Artikelbild

Kleine Projekte mit großer Wirkung

Ob Radstation, Möbellager oder Gemüseanbau – mit vielen kleinen Projekten helfen Diakonie und Kirche Langzeitarbeitslosen und Flüchtlingen. Aus dem Arbeitslosenfonds der rheinischen Kirche gingen dafür in diesem Jahr rund eine Million Euro an mehr als 100 Träger in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland. 


mehr

Artikelbild

Wortgewaltiger und leidenschaftlicher Theologe

„Peter Beier war ein wortgewaltiger und leidenschaftlicher Theologe." So würdigt Präses Manfred Rekowski seinen Amtsvorgänger Peter Beier anlässlich dessen 20. Todestages. Beier habe "konsequent den gekreuzigten Christus in den Mittelpunkt seines Denkens, Redens und Tuns gestellt“, so Rekowski. 


mehr

Kein Bild

Gedenkveranstaltungen erinnern an Pogromnacht

Mit Gottesdiensten, Ausstellungen, Vortragsveranstaltungen und Kranzniederlegungen erinnern Kirchen, jüdische Gemeinden, Stadtverwaltungen und Gedenkstätten rund um die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an die Reichspogromnacht der Nationalsozialisten vor nunmehr 77 Jahren.


mehr

Artikelbild

Aus dem Herzen: Orientierung in ethischen Fragen

„Impulsives. Jüdisch-christliches Lehrhaus“ – unter dieser Überschrift fand die Auftaktveranstaltung eines neuen Veranstaltungsformates statt. Dazu hatten die Evangelischen Kirchen von Westfalen und im Rheinland sowie der Landesverband der jüdischen Gemeinden Nordrhein in die Evangelische Akademie in Villigst eingeladen.


mehr

Artikelbild

„Brot ist nicht gleich Brot“

Wiegen, kneten, formen: 22 Düsseldorfer Konfirmandinnen und Konfirmanden machen Roggenmischbrote in einer Vollkornbäckerei. Sie bekommen dabei Einblicke in das Bäckerhandwerk und tun Gutes für die Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“.


mehr

Artikelbild

Ort der Hoffnung inmitten von Hoffnungslosigkeit

Zärtlich streichelt Elisabeth über den Kopf von Kírsten. Kírsten verbringt ihren Tag im Tageszentrum für behinderte Jugendliche in Hetyen in der Ukraine. Ein Lächeln geht über Kirstens Gesicht. Man merkt: Sie fühlt sich geborgen.


mehr

Artikelbild

Chance und Risiko zugleich

Die Digitalisierung schreitet voran. Sowohl im Privatleben als auch im beruflichen Alltag. Wie sehr hilft der Fortschritt in der Arbeitswelt? Dieser und anderen Fragen wurde beim ersten „ArbeitsWeltTag“, dem neuen Forum der Evangelischen Kirche im Rheinland, unter dem Titel „Der Faktor Arbeit in der Industrie 4.0“ nachgegangen.


mehr

Artikelbild

Gottes Ja in der Stille hören

Manchmal stürzt das Leben Menschen in Beziehungsprobleme, Sinnfragen oder Glaubenszweifel. Gut, wenn es dann die Möglichkeit gibt, innezuhalten und neu aufzutanken. Wie Stille dabei helfen kann, Gott wieder neu zu spüren und das Leben wieder zu genießen, davon erzählen Menschen in der Multimediageschichte stille.ekir.de.


mehr

Artikelbild

„Die Rabenrosa“ in Bad Honnef

Vom Umgang mit dem Fremd- und Andersartigen handelt das Kinderbuch „Die Rabenrosa“ von Helga Bansch. Kürzlich hat sie den Evangelischen Buchpreis erhalten – und Station auf ihrer Lesereise auch in Bad Honnef gemacht. Die Lesung mit Flüchtlingsfamilien ist Teil des Modellprojekts „Sprachräume – Büchereien für Integration“.


mehr

Artikelbild

Großes Tehillim-Psalmen-Konzert unter der Schirmherrschaft des Präses

Judentum, Christentum, Islam - drei Religionen – ein Chor. In der Trinitatiskirche in Köln kommt am Sonntag, 13. November, 18 Uhr, ein interreligiöses Konzert zu Psalm 42/43 zu Gehör. Das besondere Konzert mit Wort und Musikbeiträgen findet im Rahmen des ökumenischen Psalmenprojektes „Mit Psalmen Brücken bauen“ statt. 


mehr

Artikelbild

Mutig, ökumenisch, reformatorisch

Mit zentralen Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen ist am 31. Oktober in den evangelischen Kirchenkreisen des Rheinlandes das Gedenken an das 500. Jahr der Reformation gestartet. Predigerinnen und Prediger erneuerten die zentralen Ideen der Reformation und betonten ihre Aktualität auch heute.


mehr
Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden


© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung