EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Eine Ziege für jede Familie, in der Kinder ohne ihre Eltern aufwachsen, hilft ihnen bei der Sicherung ihres Lebensunterhalts in Ruanda. Eine Ziege für jede Familie, in der Kinder ohne ihre Eltern aufwachsen, hilft ihnen bei der Sicherung ihres Lebensunterhalts in Ruanda.

Prämiert

Zwei rheinische Projekte gewinnen VEM Partnerschaftspreis

Die Vereinte Evangelische Mission (VEM) zeichnet mit ihrem Partnerschaftspreis Projekte zwischen deutschen Gemeinden und ihren internationalen Partnern aus. Unter den drei ersten Preisen sind zwei rheinische Projekte: eine Hilfsprojekt für Kinderfamilien in Ruanda sowie eine internationale Jugendpartnerschaft. 

Der evangelische Kirchenkreis An Nahe und Glan erhält zusammen mit dem Presbytery Rubengera aus Ruanda den Preis für ihr Projekt „Kinderfamilien in Ruanda brauchen Hilfe“. Das Projekt unterstützt seit zehn Jahren elternlose Kinder und Jugendliche.

Nach dem Genozid in Ruanda gab es viele verwaiste Kinder und Jugendliche, die als Kinderfamilien zusammen lebten. Das jeweils älteste Kind übernahm die Verantwortung für jüngere Geschwister, oft auch für verwandte Kinder. Sie lebten alleine in den Hütten der Eltern, die ihre einzige Habe darstellten.

Das Diakoniekomitee in Rubengera erarbeitete jeweils für drei Jahre ein Projekt, das den Waisenkindern bessere Lebensbedingungen und Zukunftsperspektiven brachte. Die Familien erhielten zur regelmäßigen Grundversorgung Nahrungsmittel und regional angepasstes Saatgut, sowie je eine Hacke, Gießkanne und eine Ziege.

Alle Kinder und Jugendlichen wurden krankenversichert und die älteren konnten die Schule besuchen. Als Betreuer standen ihnen pädagogisch geschulte Mitarbeiter des Diakoniekomitees zur Seite. Das Projekt fand 2008 seinen Abschluss. Es folgten zwei Anschlussprojekte und weitere Initiativen, die Jugendliche bei der Berufswahl und beim Aufbau landwirtschaftlicher Entwicklungsprojekte unterstützen.

Jugendliche aus Deutschland, Namibia und Botswana erarbeiten ein Musical

Ein weiterer erster Preis geht an eine internationale Jugendpartnerschaft aus den Kirchenkreisen Braunfels, Simmern-Trarbach und Wetzlar sowie Jugendlichen aus Namibia und Botswana. Unter dem Titel „Live My Life“ erarbeiten sie gemeinsam ein Musical, das die Mitwirkenden in diesem Sommer in Botswana und Namibia mit Beteiligung Jugendlicher aus diesen Partnerschaftsländern aufführen werden.  

Außerdem wurde der westfälische Kirchenkreis Schwelm mit drei Kirchenkreisen in West-Papua ausgezeichnet, die mit Bildungsprojekten Menschen in entlegenen Regionen unterstützen. Die mit jeweils 2.000 Euro dotierte Auszeichnung erhalten die Gewinner im Rahmen der VEM-Vollversammlung vom 3. bis 8. Oktober in Ruanda.  

Mit ihrem Partnerschaftspreis würdigt die Vereinte Evangelische Mission hervorragende und beispielhafte Partnerschaften zwischen Partnern aus Afrika, Asien und Deutschland. Die Projekte sollten sich weitestgehend mit Kinderarmut und Menschenhandel auseinandersetzen. Die VEM-Vollversammlung hatte im Jahr 2014 entschieden, erstmals einen Partnerschaftspreis zu vergeben. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / epd / KK An Nahe und Glan / 04.08.2016



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.