Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Kardinal und Vizepräses feiern gemeinsam den Beginn der Passionszeit

Ökumenische Andacht am 25. Februar in Düsseldorfer Johanneskirche

Pressemitteilung Nr. 38/2012

Am Samstag, 25. Februar 2012, findet die traditionelle Ökumenische Passionsandacht der Evangelischen Kirche im Rheinland und des Erzbistums Köln statt. Joachim Kardinal Meisner predigt in der Passionsandacht, die am Vorabend des Sonntags Invokavit um 19 Uhr in der Düsseldorfer Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, beginnt. Die Leitung des Gottesdienstes hat Petra Bosse-Huber, Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

„Zu Beginn der Passionszeit stehen wir am Anfang des Weges Jesu zum Kreuz“, so Vizepräses Bosse-Huber in der Einladung. Deshalb solle die Frage nach der Bedeutung des Kreuzes im christlichen Glauben im Mittelpunkt der Passionsandacht stehen. Nach der Andacht wollen der Kölner Kardinal und die Vizepräses mit den Besucherinnen und Besuchern des Gottesdienstes bei einem Imbiss im Foyer der Johanneskirche ins Gespräch kommen. An der Passionsandacht wirken außerdem mit: Almuth Schaeffer (Presbyterin der Johannes-Kirchengemeinde), Priester Iosif-Cristian Radulescu (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen), Dr. Raimund Lülsdorff (Referent für Glaubensfragen und Ökumene des Erzbistums Köln) und der Kantor der Johanneskirche, Wolfgang Abendroth.

Die Passionsandachten stehen in der Tradition einer besonderen geistlichen Beziehung zwischen der Evangelischen Kirche im Rheinland und dem Erzbistum Köln sowie zwischen den leitenden Geistlichen. So findet neben der alljährlichen Ökumenischen Andacht zum Beginn der Passionszeit in Düsseldorf auf Einladung der Evangelischen Kirche im Rheinland auch eine gemeinsame Adventsandacht in Köln auf Einladung des Erzbistums statt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Dienstag, 14. Februar 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Dienstag, 14. Februar 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 14.02.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.