EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
ekir.de/pfarrbild

Weniger Verwaltung, mehr Verkündigung?

Was gehört zu den ureigenen Aufgaben von Pfarrerinnen und Pfarrern? Darüber wird in der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) diskutiert, zunächst unter dem Stichwort Pfarrbild, inzwischen mit dem Titel "Perspektiven auf den Pfarrberuf".

Gemeindegottesdienst in Neuss Bild-LupeGemeindegottesdienst in Neuss

Ziel der Pfarrberufdiskussion ist ein Einigungsprozess. Die Landesssynode 2014 soll die Entscheidungen in einen Beschluss gießen. "Zeit fürs Wesentliche. Perspektiven auf den Pfarrberuf" heißt der Diskussionsentwurf, den die Kirchenleitung am 5. Juli 2013 angenommen hat. Dieser Diskussionsentwurf stehe hier zum Download bereit. Um Anregungen und Voten zu bekommen, hat die Kirchenleitung eine Umfrage und ein Forum online stellen lassen.

Zum Auftakt der Erarbeitung eines rheinischen Pfarrbildes gab es am 29. Januar 2011 das Symposium mit dem Titel "Pfarrerberuf in der Vielfalt der Milieus". Nach der Einführung von Vizepräses Petra Bosse-Huber sprachen Prof. Christian Grethlein und Prof. Hildegard Mogge-Grotjahn. Danach wurde in Workshops weiter gearbeitet.

Zuvor war das Pfarrbild Thema beim Tag rheinischer Pfarrerinnen und Pfarrer 2010. Auf der Landessynode 2011 hat Prof. Dr. Gotthard Fermor den Vortrag „Kirchliche Berufe – Der eine Dienst und die vielen Ämter“ gehalten.

Die Pfarrbilddiskussion verlaufe ergebnisoffen, unterstreicht die für den Prozess verantwortliche Theologin im Landeskirchenamt, Kirchenrätin Pfarrerin Dr. Dagmar Herbrecht. Persönlich hat sie jedoch durchaus einen Wunsch – dass Pfarrerinnen und Pfarrer weniger Zeit bei Verwaltungsaufgaben verlieren und dafür mehr Zeit für die Verkündigung haben.

Diese Seite ekir.de/pfarrbild versammelt die wichtigsten Dokumente der rheinischen Pfarrbilddiskussion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu / 03.09.2013



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.