Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Einladung zum Pressetermin: Bilanz der Beauftragten und neue Broschüre

„Zeit heilt keineswegs alle Wunden“: Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt

Pressemitteilung Nr. 12/2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit zehn Jahren gibt es in der Evangelischen Kirche im Rheinland ein Verfahren für den Umgang mit Verdachtsfällen auf Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, nach dem den Opfern Beratung, Seelsorge und Hilfe zuteil wird und in dem Disziplinarverfahren und strafrechtliche Verfolgung klar geregelt sind. Inzwischen wurde auch auf Ebene der EKD ein entsprechendes Verfahren etabliert, in das die rheinischen Erfahrungen eingeflossen sind. Deshalb hat auch die rheinische Kirche ihre Leitlinien weiterentwickelt. Über die Vorgaben zum Umgang mit sexualisierter Gewalt informiert nun die Neuauflage der Broschüre „Die Zeit heilt keineswegs alle Wunden“, die bei der Tagung der Landessynode in Bad Neuenahr den Synodalen zur Kenntnis gegeben wurde und die nun in alle Gemeinden zwischen Emmerich und Saarbrücken verschickt wird.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Ihnen einerseits die Neuauflage der Broschüre vorzustellen und andererseits eine Bilanz der Beauftragten der Evangelischen Kirche im Rheinland für den Umgang mit Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung sowie die Präventionsarbeit vorzustellen. Deshalb laden wir Sie als Vertreterinnen und Vertreter der Medien ein zu einer

P R E S S E K O N F E R E N Z
zu Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt
am Montag, 14. Januar 2013, 12 Uhr,
im Landeskirchenamt, Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf.
Gesprächspartnerinnen und -partner bei diesem Termin sind: Vizepräses Petra Bosse-Huber, Landeskirchenrätin Katja Wäller, Kirchenrat Pfarrer Jürgen Sohn und Diplom-Sozialpädagogin Claudia Paul.
Bitte erleichtern Sie uns die Vorbereitung mit Ihrer Anmeldung (siehe Anlage).

Mit freundlichen Grüßen
Jens Peter Iven
Pressesprecher

 

ANTWORT / ANMELDUNG
an Telefax 0211/4562-490 oder per E-Mail an pressestelle@ekir.de

P R E S S E K O N F E R E N Z
zu Leitlinien zum Umgang mit sexualisierter Gewalt
am Montag, 14. Januar 2013, 12 Uhr,
im Landeskirchenamt, Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf,
0 nehme ich teil.

0 nehme ich nicht teil.
(Zutreffendes bitte ankreuzen.)

Name: ............................................................................................................................
Redaktion:......................................................................................................................
Adresse:.........................................................................................................................
E-Mail:............................................................................................................................

0 Text 0 Foto 0 Hörfunk 0 TV 0 Online
(Zutreffendes bitte ankreuzen.)

► ► ► Anmeldeschluss: Freitag, 11. Januar 2013, 13 Uhr

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 9. Januar 2013. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 9. Januar 2013. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 09.01.2013



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.