Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Medieneinladung für Samstag, 26. August 2017, 14 Uhr, nach Solingen

Zwölf Frauen und neun Männer machen sich für den Frieden auf den Weg

Pressemitteilung Nr. 151/2017

Solingen. 21 junge Erwachsene gehen Anfang September für ein Jahr zum Freiwilligen Friedensdienst ins Ausland. Mit dem Segen Gottes werden sie am kommenden Samstag, 26. August 2017, von Solingen aus nach Israel, Russland, Rumänien, Großbritannien, Frankreich und in die USA geschickt. In dem Entsendungsgottesdienst hält der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, die Predigt. Nach dem Gottesdienst steht auch ein Podiumsgespräch des Präses mit Freiwilligen, Eltern und ehemaligen Freiwilligen im Hackhauser Hof auf dem Programm.

Die Freiwilligen arbeiten in ihren Gastländern in kirchlich-diakonischen Einrichtungen. Arbeitsfelder sind u. a. die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, die Mitarbeit in Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie die Seniorenarbeit. Die Gastländer und Einsatzstellen nehmen seit 1995 Freiwillige der Evangelischen Kirche im Rheinland auf. Die jungen Frauen und Männer im Alter von 18 bis 24 Jahren haben im Januar ein Bewerbungsverfahren durchlaufen und werden seit April auf ihren Dienst vorbereitet. Sie kommen aus Reichshof, Bonn, Kehl, Wuppertal, Essen, Borchen, Mayen, Jülich, Simonswald, Hamm/Westfalen, Halle/Saale, Lohmar, Aachen, Schöffengrund, Düsseldorf und Leverkusen.

„Der Freiwillige Friedensdienst versteht sich im Rahmen praktischer Mitarbeit in den Projekten als Lerndienst. Als Lernende bringen die jungen Menschen ihre eignen Fähigkeiten ein, lernen die Menschen und Kultur ihres Gastlandes kennen und teilen die Lebenswirklichkeiten und Arbeitsalltagserfahrungen der Menschen in den Projekten“, erläutert Thomas Franke von der Arbeitsstelle für Auslandsfreiwilligendienste der rheinischen Kirche. Bereits Anfang August ist eine erste 20-köpfige Gruppe von Freiwilligen nach Süd- und Mittelamerika ausgereist.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien laden wir ein zur Berichterstattung in Wort und Bild über den

E N T S E N D U N G S G OT T E S D I E N S T
und das anschließende Podiumsgespräch mit Präses Rekowski
am Samstag, 26. August 2017, 14 bis 16.45 Uhr, in der Evangelischen Jugendbildungsstätte Hackhauser Hof, Hackhausen 5 b, 42697 Solingen.

Bitte erleichtern Sie uns die Planung mit Ihrer Anmeldung an pressestelle@ekir.de.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Solingen / EKiR-Pressestelle / 23.08.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.