Pressearchiv
  • Pressearchiv 2018
    mehr
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Rheinische Kirche trauert um Superintendent i. R. Klaus Schlimm

„Ein den Menschen zugewandter Pfarrer und sensibler Seelsorger“

Pressemitteilung Nr. 49/2018

Düsseldorf/Kleve. Die Evangelische Kirche im Rheinland trauert um den früheren Superintendenten des Kirchenkreises Kleve, Klaus Schlimm. Der 88-Jährige, der von 1972 bis 1991 an der Spitze des Kirchenkreises gestanden hatte, ist in der vergangenen Woche verstorben.

„Mit Klaus Schlimm verlieren wir einen den Menschen zugewandten Pfarrer und sensiblen Seelsorger“, heißt es im Kondolenzbrief von Präses Manfred Rekowski an die Familie: „Begegnungen mit ihm waren stets geprägt von Menschlichkeit und großer Offenheit. Sein von Warmherzigkeit geprägtes theologisches Nachdenken und Handeln wird vielen Menschen in guter Erinnerung bleiben und hat sie nachhaltig geprägt.“ Die rheinische Kirche denke dankbar an seine Dienste. Angesichts des Abschieds wünsche er der Familie „das Vertrauen zu Gott, der wie ein guter Hirte für uns sorgt und es uns an nichts mangeln lässt“, schreibt der Präses: „Uns verbindet der Glaube daran, dass Gottes Liebe stärker ist als der Tod.“

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Düsseldorf/Kleve / EKiR-Pressestelle / 13.03.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.