Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Leiterin des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks Nordrhein

Dr. Dagmar Herbrecht wird neue Landespfarrerin für Erwachsenenbildung

Pressemitteilung Nr. 75/2017

Düsseldorf. Dr. Dagmar Herbrecht (53) wird zum 1. April 2017 neue Landespfarrerin für Erwachsenenbildung im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein e. V. Zum 1. Januar 2018 übernimmt sie die Geschäftsführung des Werks als Nachfolgerin von Gerrit Heetderks, der zum 31. Dezember 2017 in den Ruhestand geht. „Es ist meine evangelische Überzeugung, dass in unserer Gesellschaft niemand abgehängt werden darf. Deshalb ist Bildung für alle ein Grundanliegen der Reformation. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben“, sagt die promovierte Theologin.

Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Nordrhein ist eine Einrichtung der allgemeinen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen mit 18 Zweigstellen in Kirchenkreisen, kirchlichen Verbänden und Vereinen. Daneben ist es Träger von vier Familienbildungsstätten. Mit seinen Angeboten möchte es Menschen befähigen, Orientierung für ihr Leben in Beruf, Familie, Gesellschaft und Kirche zu finden. Die Geschäfts- und Studienstelle des Erwachsenenbildungswerkes verantwortet und begleitet regionale Bildungsveranstaltungen und berät Kirchenkreise, Gemeinden und Einrichtungen. 

Dr. Dagmar Herbrecht war zuvor 14 Jahre im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland tätig, zunächst als persönliche Referentin der Vizepräses, 2009 hat sie die Leitung des Dezernates Theologie und Verkündigung übernommen. Nach dem Studium der Theologie in Wuppertal, Strasbourg, Tübingen und Marburg absolvierte sie ihr Vikariat in der Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim, wechselte dann als Mitarbeiterin im Frauenforschungsprojekt zur Geschichte der Theologinnen nach Göttingen und war als Pfarrerin im Sonderdienst in der Kirchengemeinde Bracht-Breyell tätig.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 16.03.2017



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.