Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Neues Themenpaket zu Ostern fragt nach dem Geheimnis der Auferstehung

Präses Rekowski: Gott ruft aus dem Nichts ins Leben – allem Augenschein zum Trotz

Pressemitteilung Nr. 72/2015

Präses Manfred Rekowski hat in einer Osterbotschaft den Glauben an die Auferstehung als eine Kraft beschrieben, allem Augenschein zum Trotz zu hoffen, dass Gott neues Leben schafft. Erklären könne man nicht, warum Menschen, die immer wieder die Macht des Todes zu spüren bekommen, der Osterverkündigung vertrauen. „Die Verhältnisse sind so lebensfeindlich und so menschenverachtend, wie wir das gerade in den letzten Tagen auf erschütternde Weise erleben. Menschen müssen ihre Lieben begraben, und viele begraben damit auch ihre Hoffnungen“, schreibt der Präses mit einem Blick auf die Flugzeugkatastrophe in den Alpen. Aber der Tod habe nicht das letzte Wort. „Gott ruft immer wieder aus dem Nichts ins Leben. Gottes Geheimnis ist auch im Scheitern zu entdecken. Ostern ist ein Geheimnis“, so Präses Rekowski. Den Glauben an die Auferstehung könne sich niemand selbst zusprechen, er sei letztlich ein Geschenk.

Die Osterbotschaft des Leitenden Geistlichen der Evangelischen Kirche im Rheinland ist Teil eines neuen Themenpakets zum wichtigsten Fest des Christentums. Es geht der Frage nach, wie Menschen in früheren Zeiten das Geheimnis der Osterbotschaft verstanden haben und wie heute über Auferstehung geredet werden kann. Es zeigt, warum der Humor eine christliche Kardinaltugend ist, und was er mit der Auferstehung zu tun hat. Und es beschreibt, wie ein Hospiz Ostern, dieses Fest der Auferstehung, feiert.

Außerdem stellt das Themenpaket ein Multimediaangebot der rheinischen und westfälischen Kirche zu Passion und Ostern vor sowie den Fernsehgottesdienst der ARD zum Karfreitag. Erläuterungen zu den Festtagen der Osterwoche sowie zu österlichen Gebräuchen und Traditionen runden das Themenpaket ab.

Die Themenpakete der Evangelischen Kirche im Rheinland liefern Informationen, Ansichten, Meinungen und Praxisbeispiele zu aktuellen kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Themen. Es ist im Internet abrufbar unter: www.ekir.de/url/4eb.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 30.03.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.