Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Traditionelle Begegnung am Vorabend des 1. Advents in St. Aposteln

Ökumenische Adventsvesper mit Präses und Erzbischof

Pressemitteilung Nr. 162/2016 

Köln/Düsseldorf. Am Vorabend des 1. Advents laden Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki und Präses Manfred Rekowski auch in diesem Jahr zu einer ökumenischen Adventsvesper in die Kölner Basilika St. Aposteln am Neumarkt ein. Der Gottesdienst am Samstag, 26. November, beginnt um 19.30 Uhr. Musikalisch wird die Feier gestaltet von der Capella Vocale St. Aposteln unter der Leitung von Vincent Heitzer. Nach der Vesper sind alle Mitfeiernden zu Austausch und Begegnung in die benachbarte Josef-Könn-Aula eingeladen.

Zum Auftakt eines jeden neuen Kirchenjahres, das am 1. Advent beginnt, ist die inzwischen traditionelle gemeinsame Vesper des Erzbischofs von Köln und des Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland in St. Aposteln ein Zeichen der ökumenischen Verbundenheit. Auch zum Beginn der Passionszeit laden Erzbischof und Präses jedes Jahr zu einer ökumenischen Feier in die evangelische Johanneskirche in Düsseldorf ein. Es predigt jeweils der Gast.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Köln/Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 16.11.2016



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.