Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Rheinische Bilderbibel entstand bei einer Mitmachaktion / 425 Bilder

„Mach dir ein Bild“: Eine Bibel – bunt wie das Leben selbst

Pressemitteilung Nr. 178/2015 

Düsseldorf. Die Geschichten der Bibel sind bunt wie das Leben. Und eine neue Bibel, die heute in Düsseldorf präsentiert wurde, ist auch in ihrer Gestaltung bunt wie das Leben: Kindergartenkinder, Konfirmandengruppen, Schülerinnen und Schüler, Seniorenkreise und Strafgefangene haben daran mitgearbeitet. Alle haben sich mit einzelnen Bibelversen künstlerisch-kreativ auseinandergesetzt und diese u. a. in Zeichnungen, Comics und Installationen ins Bild gesetzt. Insgesamt sind 376 Gruppen dem Aufruf der Evangelischen Kirche im Rheinland unter der Überschrift „Macht Euch ein Bild – 500 Jahre Reformation“ gefolgt. Die Mitmachaktion war Teil des Themenjahres 2015, dessen Leitmotiv „Bild und Bibel“ ist. „Macht Euch ein Bild“ ist auch der Titel der Bilderbibel, die aus den 425 Bildern zu fast 300 Bibelversen entstanden ist.

„Ich staune über die Vielfalt der Bilder. Nahezu alle Arbeitsbereiche und Regionen unserer Kirche haben sich beteiligt. Das zeigt: Die intensive Beschäftigung mit biblischen Themen gibt unserer Kirche Profil. Und der Text der Bibel wirft ein besonderes Licht auf die aktuellen Fragen unserer Zeit“, sagte Präses Manfred Rekowski am Vormittag im Düsseldorfer Theodor-Fliedner-Gymnasium, als er zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Mitmachaktion je ein frisch gedrucktes Exemplar der bunten Bilderbibel überreichte.

Selbstgemalte Bildergeschichte und Hand-Arbeit am Regenbogen

„Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von seinen Sünden.“ Diesen Vers aus dem 1. Kapitel des Matthäusevangeliums haben zwei Schülerinnen des Berufskollegs Troisdorf in eine selbstgezeichnete Bildergeschichte übertragen. Kindergartenkinder aus der Kirchengemeinde Uellendahl-Ostersbaum haben Verse, die von den Weisen aus dem Morgenland handeln, mit Figuren vor einem selbstgestalteten Hintergrund in Szene gesetzt. Dass Gott per Hand den Regenbogen als Zeichen des Bundes mit den Menschen an den Himmel bringt, ist eine farbenfrohe Darstellung der Noah-Geschichte, die Studierende im ersten Ausbildungsjahr der Heilerziehungspfleger am Berufskolleg Hephata in Mönchengladbach zum Projekt beigesteuert haben.

Für Oberkirchenrat Klaus Eberl, den Leiter der Abteilung Bildung der rheinischen Kirche und Initiator der Mitmachaktion, ist die so entstandene Bibel ein Zeugnis dessen, was reformatorische Erkenntnis ist. „Für die Reformatoren war klar: Jeder Getaufte ist ein Theologe“, sagte er bei der Präsentation: „Die Bilder unserer rheinischen Bilderbibel zeigen, dass das stimmt. Es sind originelle theologische Entwürfe zu biblischen Texten. Selbstbewusst zeigen die jungen und alten Künstler, was ihnen wichtig ist, wo der Grund ihrer Hoffnung liegt. Sie machen sich ein Bild von der Bibel, von Gott und von ihrem Leben.“

Mehr zur Aktion unter: http://2017.ekir.de/bild-und-bibel-tool.php

Informationen zu Bestellungen bei Ingrid Daniel, Telefon 0211/4562-622, E-Mail ingrid.daniel@ekir-lka.de

Eine Illustration zur Veröffentlichung finden Sie zum Download hier (Das Motiv ist im Text erwähnt.): www.ekir.de/url/DHc

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 29.10.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.