Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Barcamp-Tagung Kirche Online in Essen vom 18. bis 20. September

Jeder kann bei Twittergottesdienst #RefugeesWelcome mitmachen

Pressemitteilung Nr. 152/2015 

Nicht nur Erfahrung austauschen, neue Entwicklungen im Web diskutieren, sondern auch im Internet Gottesdienst feiern wollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweiten Barcamps Kirche Online. Unter dem Stichwort #RefugeesWelcome gestalten sie einen Twittergottesdienst am Samstag, 19. September 2015, um 19 Uhr und werden für Flüchtlinge beten und auch im Internet Solidarität mit den Asylsuchenden bekunden.


Der Fernsehsender BibelTV überträgt den Twittergottesdienst live. Jeder kann sich bei diesem Intergottesdienst einbringen, sowohl die Gottesdienstbesucherinnen und
-besucher in Essen als auch die Fernsehzuschauer können ihre Gebete und Fürbitten über den Kurznachrichtendienst Twitter einstellen. In Essen werden die Gebetsanliegen über eine Leinwand im Gottesdienstraum angezeigt, die Fernsehzuschauer erhalten sie auf dem Bildschirm eingeblendet. Natürlich können auch Internetnutzer nur über Twitter dem Gottesdienstgeschehen folgen und ihre Gebete online teilen. Der Kurznachrichtendienst Twitter stellt so einen Rückkanal zwischen versammelter Gemeinde, Fernsehzuschauern und reinen Internetnutzern dar, der alle Gottesdienstteilnehmer zu einer Gemeinde verbindet. Auch die Vorbereitung des Gottesdienstes geschieht im Internet, dazu gibt es unter www.twitter-gottesdienst.de eine Austauschplattform.


Der Erfahrungsaustausch ist ein wichtiger Punkt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Barcamp. Dieses Konferenz-Format bedeutet, es gibt kein festes Tagungsprogramm mit externen Referenten, sondern zu Beginn der Tagung präsentieren die Teilnehmer vielmehr aktuelle Projekte und Ideen aus dem eigenen Arbeitsalltag, die anschließend in zahlreichen „Sessions“ vertieft und auch diskutiert werden. Andere bringen Fragen zu bestimmten Themen mit, so dass man gemeinsam Lösungen entwickelt. Auf diesem Weg teilen Expertinnen und Experten sowie Anfängerinnen und Anfänger Wissen und Erfahrung. Von der Homepage zu Social-Media-Angeboten, von Open-Source-Software zu Multi-Media-Story-Telling – dies ist die Bandbreite der möglichen Aspekte.


Das Barcamp wird ausgerichtet von der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche, dem Bistum Essen und dem Kirchenkreis Essen. Dank der finanziellen Förderung durch die Ausrichter und Sponsoren ist die Tagung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei, erbeten wird eine Anmeldung auf barcamp-kirche-online.de. Auch die tageweise Teilnahme ist möglich. Tagungsort ist das Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen, der Twittergottesdienst findet im Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Straße 18, in Essen am Samstag, 19. September, um 19 Uhr statt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 15.09.2015



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.