EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Preisverleihung

Diakonische Leuchtfeuer auf dem Arbeitsmarkt

Das Integrationshotel Vinum in Trier und die gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Hephata wurden mit dem Klaus-von-Bismarck-Preis 2014 der „Stiftung Sozialer Protestantismus“ ausgezeichnet.

Die beiden Einrichtungen teilen sich ein Preisgeld von 10.000 Euro. Mit dem Klaus-von Bismarck-Preis würdigt die „Stiftung Sozialer Protestantismus“ Projekte, die das Anliegen des sozialen Protestantismus beispielhaft umsetzen. 2014 war der Preis im Themenbereich „Inklusion und Arbeitswelt“ ausgeschrieben.

„Beide Einrichtungen haben mit ihren Integrationsunternehmen ein Praxismodell realisiert, Menschen mit Behinderungen in den lokalen beziehungsweise regionalen Arbeitsmarkt zu integrieren“, sagte der rheinische Oberkirchenrat Klaus Eberl, der auch im Vorstand der Stiftung ist, in seiner Laudatio bei der Preisverleihung am 12. Mai in Hannover.

Das Hotel Vinum des Diakonischen Werkes in Trier bietet Menschen mit Behinderung sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse im Dienstleistungssektor. Das Hotel hat dabei den Anspruch, dem Gast einen umfassenden Service zu bieten und gegenüber den Marktkonkurrenten vergleichbare Leistungen zu bringen.

Die gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Hephata beschäftigt in den Geschäftsfeldern Second-Hand-Läden, Fahrdienst, Handwerk, Gebäudereinigung und Gartencenter 126 Angestellte, davon etwa die Hälfte mit einer Behinderung.

Diese beiden „diakonischen Leuchtfeuer“ auf dem Arbeitsmarkt seien auch ein gutes Stück Predigt des Evangeliums, erklärte Klaus Eberl: „Jeder Mensch wird gebraucht, ob mit oder ohne Handicap. Arbeit gehört zur Würde des Menschen, denn wir sind auf ein tätiges Leben, auf Beziehungen zu anderen angelegt und angewiesen.“

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 14. Mai 2014. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 14. Mai 2014. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / cs / 14.05.2014



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.