Pressearchiv
  • Pressearchiv 2018
    mehr
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

ekir.de überträgt den Gottesdienst aus der Düsseldorfer Johanneskirche

Live zu verfolgen: Amtseinführung von Oberkirchenrätin Henrike Tetz

Pressemitteilung Nr. 45/2018

Düsseldorf. Am kommenden Sonntag, 4. März 2018, wird Oberkirchenrat Klaus Eberl (62) aus seinem Amt als hauptamtliches Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland und Leiter der Abteilung Erziehung und Bildung verabschiedet und seine Nachfolgerin Henrike Tetz (54) begrüßt. Präses Manfred Rekowski wird im Gottesdienst ab 10 Uhr in der Düsseldorfer Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, Oberkirchenrat Eberl entpflichten und Henrike Tetz, bisher Düsseldorfer Superintendentin, in ihr neues Amt einführen.

Im Rahmen eines Empfangs nach dem Gottesdienst melden sich auch hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Kirche und Politik zu Wort. Die nordrhein-westfälische Ministerin für Schule und Bildung, Yvonne Gebauer (FDP), wird ein Grußwort sprechen. Die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, hat sich ebenfalls für ein Grußwort angesagt. Eberl, der aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand tritt, ist nicht nur ausgewiesener Experte für Fragen der Bildung und insbesondere der Inklusion, sondern war im Nebenamt auch zwölf Jahre lang Vizepräses der EKD-Synode.

Der Gottesdienst kann auf der Startseite von ekir.de live verfolgt werden. Der direkte Link: www.ekir.de/url/x4B

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 02.03.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.