Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Evangelische Kirche im Rheinland tritt Evaluationsverfahren bei

Acht landeskirchliche Schulen in NRW machen bei Qualitätsanalyse mit

Pressemitteilung Nr. 55/2013

Der Beitritt der Evangelischen Kirche im Rheinland zur „Qualitätsanalyse NRW an evangelischen Schulen“ ist Anfang März in einer Feierstunde in Düsseldorf besiegelt worden. Damit wird die Landeskirche mit ihren acht Schulen in Nordrhein-Westfalen Kooperationspartnerin der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel (vBS Bethel) und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW (MSW).

Die gemeinsame Qualitätsanalyse orientiert sich einerseits am staatlichen Qualitätstableau und gewährleistet so die Gleichwertigkeit kirchlicher Schulen mit den staatlichen Schulen. Andererseits werden diese Anforderungen durch ein spezifisch evangelisch-diakonisches Profil erweitert, das die Besonderheiten des christlichen Auftrags in den Blick nimmt. Geregelt wird auch die Zusammenarbeit staatlicher und kirchlicher Prüfer.

Im Rahmen des turnusmäßigen Gespräches zwischen dem Ministerium für Schule und Weiterbildung und den Bildungsdezernentinnen und -dezernenten der drei Landeskirchen in NRW wurde der Beitritt besonders gewürdigt. „Mein Dank geht an das Ministerium und die kirchlichen Kooperationspartner, an deren erfolgreiche Vorarbeit wir nun anknüpfen können“, sagte der Leiter der Abteilung Bildung im rheinischen Landeskirchenamt, Oberkirchenrat Klaus Eberl. Staatssekretär Ludwig Hecke (MSW), Landeskirchenrat Wolfram von Moritz (EKvW) und Geschäftsführerin Barbara Manschmidt (vBS Bethel) begrüßten die Erweiterung der Kooperation, mit der sie in den vergangenen Erfahrungen gute Erfahrungen gemacht haben.

Die Evangelische Kirche im Rheinland ist in NRW Trägerin der Viktoriaschule Aachen, des Amos-Comenius-Gymnasiums Bonn, der Evangelischen Realschule Burscheid, des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und der Wilhelmine-Fliedner-Schule Hilden, des Theodor-Fliedner-Gymnasiums in Düsseldorf, des Bodelschwingh-Gymnasiums Herchen und der Schule für Circuskinder.

weitere Informationen zur QA NRW:

http://www.evangelisch-in-westfalen.de/arbeitsbereiche-und-angebote/bildung/schulen/qualitaetsanalyse.html

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 8. März 2013. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 8. März 2013. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 08.03.2013



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.