Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Besondere Gottesdienste am 31. Oktober in rheinischen Gemeinden

Reformationstag: Singen, Beten, Feiern, Speisen in der Stadt und auf dem Land

Pressemitteilung Nr. 133/2012

Die Reformationsdekade im Vorlauf auf das Jubiläum im Jahre 2017 findet in diesem Jahr auf dem Gebiet der Rheinischen Kirche in besonders vielen thematisch orientierten Gottesdiensten am Reformationstag und anderen Aktionen Niederschlag. Wir stellen Ihnen nur eine kleine Auswahl vor. Sollten Sie berichten wollen, stellen wir auf Wunsch gern den Kontakt zu den Gemeinden oder Kirchenkreisen her.

Vizepräses predigt in Düsseldorf

In der evangelischen Johanneskirche am Martin-Luther-Platz 39 in Düsseldorf wird um 19 Uhr ein zentraler Gottesdienst zur Reformation gefeiert. Zum Thema „Zur Freiheit befreit“ predigt Petra Bosse-Huber, Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Mit Musik von Vivaldi gestaltet der Düsseldorfer Kammerchor unter der Leitung von Kantor Wolfgang Abendroth gemeinsam mit dem „altstadtherbst orchester“ den Gottesdienst. Anschließend sind die Besucherinnen und Besucher zu einem Empfang im Foyer der Kirche eingeladen.

„Church nights“ in vielen Kirchen

Das Konzept der „Church nights“ von EKD und Evangelischem Jugendwerk Württemberg bietet vielfältige Möglichkeiten, die Thesen der Reformatoren in aktuellem Gewand vorzustellen (churchnights.de).

Ein Gottesdienst mit anschließender Übernachtung in der Kirche beginnt beispielsweise um 18.30 Uhr in Wermelskirchen-Hünger (Kirchenkreis Lennep).

Im Saarland machen sowohl in Beckingen als auch in Lebach Jugendliche ab 19 Uhr Programm in den Kirchen. In der Kirche und im Dietrich-Bonhoeffer-Haus an der Trierer Straße in Lebach geht es vor allem um die Konfirmandenfahrt nach Wittenberg. Im Gemeindehaus an der Hindenburgstraße in Beckingen wird das bundesweite Motto „Deine Stimme in Gottes Ohr“ unter anderem mit Jam-Session und Nachtcafé umgesetzt.

Thüringer Würstchen gibt es in Emmelshausen (Kirchenkreis Koblenz) für die Kinder, die auf der Suche nach Halloween-Gaben durch die Straßen ziehen. Um 19 Uhr beginnt die „Church night“ in der Evangelischen Kirche. Unter anderem wird dort Martin Luther persönlich über die Freiheit eines Christenmenschen sprechen.

Zum ersten Mal ist in der Trierer Konstantin-Basilka eine „Church night“ zu erleben. Das Motto dort ab 21.30 Uhr: „Stimme im Dunkeln“.

Aachen feiert gemeinsam

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres geht der gemeinsame Gottesdienst aller Aachener Gemeinden in die zweite Auflage. Beginn ist um 19 Uhr in der Annakirche an der Annastraße 35, die Predigt hält Superintendent Hans-Peter Bruckhoff. Motto des Gottesdienstes ist „Evangelisch. Ich bin so frei!“.

Kino in Braunfels und Wetzlar

Eine ökumenische Andacht in Zusammenarbeit mit dem Kirchenkreis Braunfels beginnt um 18 Uhr in der katholischen Kirche in Burgsolms. Anschließend wird bei einem klösterlichen Essen mit Tee und Broten die Dokumentation „Die große Stille“ über das Mutterkloster der Karthäuser gezeigt.
„Allein durch die Schrift“, „allein durch den Glauben“, „allein durch Gnade“ und „allein Christus“ sind die vier reformatorischen Grundsätze, genannt die vier „soli“, die dem Gottesdienst in der Kirche Lützellinden im Kirchenkreis Wetzlar um 19 Uhr zu Grunde liegen. Im Anschluss gibt es einen Imbiss und den Luther-Film von 2003 mit Joseph Fiennes.

Mahlzeit, Dr. Luther: Reformationsmahl in Ratingen

Die Ratinger Stadtkirche, ältester reformierter Kirchenbau auf dem Gebiet der rheinischen Landeskirche, wird für das 1. Ratinger Reformationsmahl mit langen Tischen eingerichtet. Die fünf evangelischen Gemeinden des Ortes haben sich für diese (bereits ausgebuchte) Premiere zusammengetan. Nach Luthers Vorbild hält Prof. Dr. Jürgen Ebach eine Tischrede zum Thema „Soviel du brauchst" (2. Mose, 16, 18) und setzt damit einen Impuls zur Zukunft von Kirche und Gesellschaft, der das Gespräch am Tisch inspiriert.

Luther an der Tafel

Auch anderswo wird der Reformator mit Tischreden und Tafelfreuden in Verbindung gebracht. Nach dem Gottesdienst um 18 Uhr in der Remscheider Lutherkirche wird dort die bergische Spezialität Kottenbutter angeboten, dunkles Brot mit geräucherter Mettwurst. Dazu erklingen mittelalterliche Tänze.
Ein dreigängiges Mahl bildet das Nachspiel zum Gottesdienst um 19 Uhr in Spellen-Friedrichsfeld (Kirchenkreis Dinslaken). Ab 20 Uhr wird im Gemeindehaus Spellen dann zu Liedern und Texten der Lutherzeit gespeist.

„Nacht der Entscheidung“ in Betzdorf

Ein spektakuläres Programm stellt die Evangelische Jugend in Betzdorf (Kirchenkreis Altenkirchen) nun schon zum vierten Mal auf die Beine. um 19.30 Uhr beginnt in der Kreuzkirche ein mittelalterliches Spektakel als Alternative zu Halloween-Partys. Der Name „Nacht der Entscheidung“ soll an die wegweisende Rolle der Reformation erinnern. Holger Noack vom CVJM-Westbund wird als Philipp Melanchthon über de Bedeutung des Reformators predigen. Außerdem sind Live-Musik und eine Video-Bildgeschichte angekündigt.

Singen und Sagen in Duisburg

Ein Weihnachtslied Luthers, „Vom Himmel hoch“, steht im Mittelpunkt der Predigt von Oberkirchenrat i.R. Harald Bewersdorff beim zentralen Reformationsgottesdienst in der Salvatorkirche Duisburg um 19 Uhr. Musik gehört natürlich auch dazu, sie kommt vom Ensemble „Die Polyphoniker“.

Zwischen 31. Oktober und 1. November

Gemeinsam auf die Suche nach der Wahrheit begibt sich die Evangelische Kirchengemeinde Kempen (Kirchenkreis Krefeld-Viersen) im Gottesdienst um 19 Uhr in der Thomaskirche. Es werden zwei Themen angesprochen: zum einen die Feier der Eucharistie bzw. des Abendmahles, zum anderen das Verständnis der Heiligenverehrung – denn einen Tag später feiert die katholische Kirche Allerheiligen. Es werden die jeweiligen Positionen der katholischen und evangelischen Kirche vorgestellt und diskutiert.

Bonn: Festwoche mit Flashmob

Zu einer ganzen Themenwoche „Reformation und Musik“ mit zahlreichen Konzerten und einem Festgottesdienst um 19.30 Uhr am Reformationstag in der Kreuzkirche lädt die Evangelische Kirche in Bonn ein. Ein Höhepunkt wird am 3. November um 14 Uhr ein Flashmob auf dem Marktplatz sein, bei dem Kreiskantor Stephan Pridik nicht nur Chöre, sondern auch Passanten beim Singen bekannter kirchenmusikalischer „Hits“ dirigieren wird.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 24. Oktober 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 24. Oktober 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 24.10.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.