Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Zusammenarbeit von NRW-Ministerium, Universität und Landeskirchen

Religion soll Berufsbildung fördern: Neues Institut wird in Bonn eröffnet

Pressemitteilung Nr. 173/2010

Mit einer neuen Einrichtung an der Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn gehen die evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Land Nordrhein-Westfalen und der Uni neue Wege für den Religionsunterricht an Berufskollegs: Am Donnerstag, 11. November 2010, wird das Bonner evangelische Institut für berufsorientierte Religionspädagogik – kurz „bibor“ – feierlich eröffnet.

 

Das „bibor“ soll die Zusammenhänge der Religions- und Berufsdidaktik erforschen und für die spezifische Situation an Berufskollegs entwickeln, in denen Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Bildungsabschlüssen sowie unterschiedlichen Migrations-, Kultur- und Religionshintergründen aufeinander treffen. Besonders soll die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen des Menschseins und menschlichen Handelns in beruflichen Kontexten für den Berufsschul-Religionsunterricht profiliert werden. Wissenschaftlich gilt es die Religions- und Berufspädagogik so aufeinander zu beziehen, dass junge Menschen mit einer ethischen Handlungskompetenz und Personalkompetenz in ihr Berufsleben starten können. Direktor des Instituts ist Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck.

 

Die Eröffnung des neuen Instituts, das auf einer Kooperationsvereinbarung der Universität Bonn, dem Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW), der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen sowie der Lippischen Landeskirche beruht, findet um 16 Uhr im Festsaal der Universität Bonn (Hauptgebäude, Am Hof 1, 53111 Bonn) statt.

 

Den Festvortrag „Glaube, Werte, interreligiöses Lernen. Berufliche Bildung als Gegenstand universitärer Forschung“ hält der Tübinger Professor Dr. Friedrich Schweitzer. Die Grußworte werden von Herrn Professor Dr. Jürgen Fohrmann, Rektor der Universität Bonn, Ministerialdirigentin Dr. Beate Scheffler, Ministerium für Schule und Weiterbildung, Düsseldorf und Oberkirchenrat Klaus Eberl, Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland, Düsseldorf, gehalten.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen. Als Ansprechpartner steht Ihnen der stellvertretende Direktor, Privatdozent Dr. Andreas Obermann, unter E-Mail obermann@bibor.uni-bonn.de zur Verfügung.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 5. November 2010. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 5. November 2010. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 05.11.2010



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.