Pressearchiv
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Gottesdienst und Podiumsdiskussion in Eschweiler-Weisweiler

Rheinischer Tag der Schöpfung: Mit Erntekrone und Braunkohle

Am 30. September wird mitten im rheinischen Braunkohlerevier Gottesdienst zum Schöpfungstag gefeiert und über Verantwortung diskutiert.

Der jährliche Schöpfungstag der Evangelischen Kirche im Rheinland wird in diesem Jahr in Eschweiler-Weisweiler gefeiert. Mitten im rheinischen Braunkohleabbaugebiet liegt die Frage „Wieviel Erde braucht der Mensch?“ besonders nah.

Evangelische und katholische Christinnen und Christen feiern am Sonntag, 30. September, im Evangelischen Gemeindezentrum am Burgweg ein gemeinsames Erntedankfest. Im Familiengottesdienst um 10.30 Uhr predigt in der Auferstehungskirche Oberkirchenrat Klaus Eberl, zeitgleich wird in St. Severin Heilige Messe gefeiert. Nach den Gottesdiensten wird nach alter Tradition die Erntekrone in den Hof der Burg Weisweiler gebracht.

Um 13.30 Uhr beginnt eine Podiumsdiskussion mit Oberkirchenrat Klaus Eberl, Dr. Peter Neuhaus vom NRW-Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Bernhard Conzen vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband, Kerstin Lanje von Misereor, Josef Wirtz, MdL und dem Landwirt Hermann Mugele.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Freitag, 28. September 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 28. September 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 28.09.2012



© 2017, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.