EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Bastian Bielendorfer tourt mit dem Programm 'Das Leben ist kein Pausenhof!' durch die Lande. Bastian Bielendorfer tourt mit dem Programm "Das Leben ist kein Pausenhof!" durch die Lande.

Empfang des Schulreferats Duisburg/Niederrhein

Prädikat: pädagogisch schmerzvoll

Die Mutter Lehrerin auf der Grundschule, der Vater Pauker auf dem Gymnasium und der Onkel im Direktorensessel. Ein schulisches Guantanamo. Der Lernerfolg des Betroffenen, Bastian Bielendorfer, heißt: "Das Leben ist kein Pausenhof!"

So lautet das Programm, mit dem der Autor und Comedian Bastian Bielendorfer durch die Lande tourt. Und damit macht er am Mittwoch, 2. September, Station in Xanten beim Neujahrsempfang des Evangelischen Schulreferats Duisburg/Niederrhein.

Ein Aufwachsen härter als glutenfreier Pausenzwieback. Und das auch noch im glamourösen Gelsenkirchen, dem bilderbuchhaften Florenz des Ruhrgebiets mit dem Charme einer verschimmelten Butterbrotdose und einem Zentralbad, das selbst Erich Honecker in die Depression gestürzt hätte. So lässt sich die Kindheit von Deutschlands wohl bekanntestem Lehrerkind, Bastian Bielendorfer, weiter zusammenfassen. 

Mit dem Neujahrsempfang will das Schulreferat Duisburg/Niederrhein den Schulstart mit viel Humor beginnen. „Er dient uns natürlich auch als Austauschplattform mit den (neuen) Lehrkräften“, so Hanna Sauter-Diesing, Pfarrerin in Budberg im Kirchenkreis Moers sowie Schulreferentin.

Schulreferat ist Service in fünf Kirchenkreisen

Der Neujahrsempfang mit Bastian Bieldendorfer hat eine deutlich humoristische Note mit dem Prädikat „pädagogisch schmerzvoll“. Anmeldungen beim Schulreferat sind bis zum 31. Juli erwünscht unter Telefon 028 42 / 91 34 20 oder per E-Mail an schulreferat@kirche-duisburg-niederrhein.de. Am Abend werden 5 Euro Kostenbeitrag erbeten. 

Insgesamt drei Referentinnen und Referenten unterstützen und fördern die Evangelische Religionslehre auf dem Gebiet der fünf niederrheinischen Kirchenkreise Moers, Dinslaken, Wesel, Duisburg und Kleve. Der Empfang beginnt um 18 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde an der Kurfürstenstraße, das Programm findet in der angrenzenden Kirche statt.

Eingeladen sind Unterrichtende aller Schulformen und -stufen sowie Interessierte. Ein breites Angebot an Unterrichtsmaterialien, Medienpaketen und Fortbildungen können die Lehrkräfte beim Schulreferat bekommen, dessen Sitz sich in Kamp-Lintfort an der Ebertstraße 37 befindet.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / Stefan Schmelting, Foto: Michael Herdlein / 16.07.2015



© 2016, Evangelische Kirche im Rheinland – EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung